Licht­blick bei Mi­grä­ne

Kleine Zeitung Steiermark - - VITAL & GESUND -

Für all je­ne, die sich mit Mi­grä­ne oder Span­nungs­kopf­schmerz quä­len und mehr­fach im Mo­nat schwers­te Me­di­ka­men­te ein­neh­men müs­sen, um ihr Le­ben auch nur halb­wegs zu meis­tern, gibt es end­lich gu­te Nach­rich­ten.

In meh­re­ren For­schungs­ar­bei­ten konn­te ge­zeigt wer­den, dass die Mi­grä­ne nicht et­wa nur ei­ne Er­kran­kung des Ge­hirns ist, son­dern dass bei vie­len Be­trof­fe­nen die Ur­sa­che für die Schmer­zen im Darm be­grün­det liegt. Ge­nau­er ge­sagt in ei­nem Man­gel an Darm­bak­te­ri­en. Die­se win­zi­gen Le­be­we­sen pro­du­zie­ren näm­lich Bu­ty­rat, je­nen Stoff, den die Fress­zel­len im Ge­hirn be­nö­ti­gen, um Neu­ro-Ent­zün­dun­gen zu ver­hin­dern, die schließ­lich die Mi­grä­ne aus­lö­sen.

Seit Kur­zem ist nun OMNiBiOTiC® MIGRAe­ne* in den ös­ter­rei­chi­schen Apo­the­ken er­hält­lich, das in Stu­di­en be­wie­sen hat, dass da­mit auf na­tür­li­che Wei­se so­wohl die In­ten­si­tät als auch die Dau­er der Mi­grä­ne­at­ta­cken re­du­ziert und die Schmerz­mit­tel­men­ge nach­hal­tig ge­senkt wer­den kann. NÄ­HE­RE IN­FOR­MA­TIO­NEN zu OM­Ni-BiO­TiC® MIGRAe­ne er­hal­ten Sie bei der Mi­grä­neHot­li­ne von Mon­tag bis Frei­tag un­ter Tel. (0316) 405 305 39 oder im In­ter­net auf om­ni-bio­tic-migrae­ne.com

Ani­ta Frau­wall­ner, Ex­per­tin für Darm­ge­sund­heit

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.