70 Jahr, glück­lich oh­ne Haar

Ot­to Ret­zer, der Glatz­kopf der Na­ti­on, fei­er­te sei­nen 70. Ge­burts­tag. 100 ge­la­de­ne Gäs­te ka­men und er­in­ner­ten sich an die al­ten Zei­ten.

Kleine Zeitung Steiermark - - LEUTE - SANDRA MÜLLAU­ER

Ich ha­be so vie­le Freun­de. Für die­sen Abend muss­te ich mich aber für die ak­tu­el­len Top 100 ent­schei­den, die mir am nächs­ten ste­hen“, be­grüß­te Ot­to Ret­zer ge­wohnt lau­nig sei­ne Gra­tu­lan­ten. Der Kärnt­ner Schau­spie­ler und Re­gis­seur („Ein Schloss am Wör­t­her­see“) fei­er­te am Sonn­tag im Re­stau­rant See­spitz vor dem Schloss­ho­tel in Velden sei­nen 70. Ge­burts­tag.

Ret­zers Frau Shir­ley, Toch­ter Oli­via und Sohn Michael führ­ten die Gra­tu­lan­ten­schar der „Top 100“an. Und al­le er­in­ner­ten sich ger­ne an Mo­men­te mit dem Uni­kat vom Wör­t­her­see. „Er hat sich sei­ne Tex­te nie ge­merkt, ich muss­te im­mer ein­sa­gen“, ver­riet Schau­spiel­kol­le­ge Adi Peichl, wäh­rend Ski-Le­gen­de Franz Klam­mer von ei­nem Trip in die Do­mi­ni­ka­ni­sche Re­pu­blik mit „Ot­to als Rei­se­lei­ter“schwärm­te. Zum Ge­burts­tag hat­te Ret­zer nur ei­nen Wunsch: „In 20 Jah­ren will ich mei­nen 90er mit den­sel­ben Leu­ten hier fei­ern.“

Mit von der Par­tie wa­ren u. a. die Un­ter­neh­mer Al­f­red Riedl und Ma­xi­mi­li­an Braun­stein so­wie na­tür­lich Film­pro­du­zent Karl Spiehs.

Spiel­ten Sei­te an Sei­te als Jo­sip und Ma­lek in der Fern­seh­se­rie „Ein Schloss am Wör­t­her­see“: Ot­to Ret­zer (links) und Adi Peichl

Un­ter­neh­me­rin In­ge Un­zei­tig, Mil­li­ar­dä­rin In­grid Flick und Frie­de­ri­ke Wla­schek (von links nach rechts)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.