Stra­te­ge dy­na­mi­scher Ex­pan­si­on

Klaus Al­brecht Schrö­der ist seit 2000 Al­ber­ti­na-Di­rek­tor und heu­te 60.

Kleine Zeitung Steiermark - - TRIBÜNE - WAL­TER TITZ

Ge­mein­sam mit Kun­stund Na­tur­his­to­ri­schem Mu­se­um bil­det die Al­ber­ti­na die Top 3 der Wie­ner bzw. ös­ter­rei­chi­schen Aus­stel­lungs­häu­ser. Rund 600.000 nah­men im Vor­jahr die An­ge­bo­te des Kunst­tan­kers ne­ben der Oper wahr. Vier gro­ße Prä­sen­ta­tio­nen – „Black & Whi­te“, „Lyo­nel Fei­nin­ger und Al­f­red Ku­bin“, „Drawing Now“, „Mo­net bis Pi­cas­so“– gibt es der­zeit. Ab nächs­ter Wo­che bil­den 120 gra­fi­sche Meis­ter­wer­ke von Ed­vard Munch zu­sätz­li­chen Lock­stoff.

Der Ka­pi­tän heißt seit fünf­zehn Jah­ren Klaus Al­brecht Schrö­der. Der pro­mo­vier­te Kunst­his­to­ri­ker lei­te­te den Um­bau der re­nom­mier­ten, aber mit 2500 Qua­dart­me­tern ver­gleichs­wei­se klei­nen In­sti­tu­ti­on, die 2003 wie­der­er­öff­net wur­de. Und seit­her meh­re­re Er­wei­te­run­gen auf 20.000 Qua­drat­me­ter er­fuhr. Da­mit sind auf kon­kur­renz­los na­tur­ge­mäß nicht nur Freun­de ge­macht. Auch die pro­gram­ma­ti­sche Aus­wei­tung des mu­sea­len „Gra­fik­spe­zia­lis­ten“(der auf die welt­weit größ­ten Kol­lek­tio­nen von Künst­lern wie Mi­che­lan­ge­lo, Dü­rer und Ku­bin ver­wei­sen kann) auf mehr oder we­ni­ger al­le Spar­ten und Epo­chen sorg­te für hef­ti­ge Kri­tik. Sie ist mitt­ler­wei­le ver­stummt, weil Schrö­der klar­ma­chen konn­te, dass, ers­tens, Zu­sam­men­hän­ge zwi­schen den Gat­tun­gen be­ste­hen, und, zwei­tens, in die­ser Grö­ßen­ord­nung brei­ter ge­dacht wer­den muss.

Dem Rit­ter des Or­dens von Ora­ni­en-Nas­sau und des Ord­res des Arts et des Lettres ge­lang es, vie­le Samm­ler als Leih­ge­ber und Stifter zu ge­win­nen. Dar­un­ter das Ehe­paar Bat­li­ner und die „Mut­ter der Pil­le“, Carl Dje­ras­si.

„Ich bin ganz zu­frie­den“, mein­te Schrö­der, nach Wün­schen zum 55er ge­fragt. Da dürf­te sich we­nig ge­än­dert ha­ben.

Rit­ter­li­ches Auf­tre­ten: Al­ber­ti­na-Chef Klaus Al­brecht Schrö­der

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.