FPÖ for­dert: Asyl­cha­os stop­pen!

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

„Mit­ge­fühl, Men­schen­ket­ten, Lich­ter­meer und Wel­len der So­li­da­ri­tät – die Stei­rer stel­len täg­lich ih­re Hilfs­be­reit­schaft un­ter Be­weis. Doch wir dür­fen da­bei den Bo­den des Rechts­staa­tes nicht ver­las­sen und den Ver­stand kom­plett aus­schal­ten. Der­zeit gibt es in der Stei­er­mark 6593 Asyl­wer­ber in Gr­und­ver­sor­gung, rund 35 Pro­zent da­von sind al­lei­ne in Graz und Um­ge­bung un­ter­ge­bracht. Dies ver­ur­sach­te im Jahr 2015 be­reits Kos­ten von 26 Mil­lio­nen Eu­ro. Wie vie­le Asyl­wer­ber ver­trägt un­se­re Stei­er­mark? Wel­che Aus­wir­kun­gen hat das auf un­ser Bil­dungs­sys­tem, das Ge­sund­heits­we­sen, den Ar­beits­markt und un­se­re Ge­sell­schaft? Ver­ant­wor­tungs­vol­le Po­li­ti­ker soll­ten sich die­sen Fra­gen stel­len und sich nicht von Emo­tio­nen lei­ten las­sen. Die Teil­nah­me an Men­schen­ket­ten soll­te hint­an­ge­stellt wer­den und der Haus­ver­stand in den Mit­tel­punkt rü­cken. Es steht au­ßer Fra­ge, dass tat­säch­lich Ver­folg­ten ge­hol­fen wer­den muss, doch Wirt­schafts­flücht­lin­ge, Asyl­be­trü­ger und Kri­mi­nel­le ha­ben bei uns nichts ver­lo­ren. Die FPÖ Stei­er­mark for­dert die Wie­der­ein­füh­rung von Grenz­kon­trol­len, ein ra­sches Asyl­ver­fah­ren, die Ab­schie­bung von Asyl­be­trü­gern, die Zu­stim­mung des Ge­mein­de­rats vor Er­rich­tung ei­ner Un­ter­kunft so­wie die Fest­le­gung ei­ner Flücht­lings-Höchst­zahl.“IN­FOS: www.asyl­cha­os.at

Klub­ob­mann Ma­rio Ku­na­sek: Po­li­tik mit Ver­stand statt fal­scher To­le­ranz!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.