Ziel er­reicht: Voll­be­schäf­ti­gung

Seit zwei Jah­ren be­rei­tet die US-No­ten­bank den Zins­schritt vor.

Kleine Zeitung Steiermark - - WIRTSCHAFT -

Zie­le der US-No­ten­bank: Das obers­te Ziel der US-No­ten­bank Fe­deral Re­ser­ve (Fed) ist die Voll­be­schäf­ti­gung. Erst da­nach fol­gen Preis­sta­bi­li­tät und ein mo­de­ra­ter Zins­satz. Voll­be­schäf­ti­gung im Sin­ne der Fed ist ei­ne Ar­beits­lo­sen­ra­te von 5,1 Pro­zent. Ak­tu­ell wird die­ser Wert un­ter­schrit­ten. US-Fir­men kön­nen Mit­ar­bei­ter nur noch mit hö­he­ren Ge­häl­tern lo­cken. Das schmä­lert al­ler­dings die Ge­win­ne, was wie­der für fal­len­de Ak­ti­en­kur­se sorgt. Hö­he­re Zin­sen ver­hin­dern ein Über­hit­zen der Wirt­schaft. Lan­ge Vor­be­rei­tung: 2013 hat der da­ma­li­ge Fed-Chef Ben Bernan­ke ver­si­chert, die Zin­sen wer­den stei­gen, so­bald sich der Ar­beits­markt er­holt ha­be. Die­ses Cre­do hat auch die ak­tu­el­le No­ten­bank- Che­fin Ja­net Yel­len lau­fend wie­der­holt. Wenn die US-No­ten­bank nicht bald han­delt, ver­liert sie ih­re Glaub­wür­dig­keit. Weih­nach­ten: Die nächs­te Mög­lich­keit, die Zin­sen an­zu­he­ben, ist erst im De­zem­ber. Das wä­re al­ler­dings schlecht für das wich­ti­ge Weih­nachts­ge­schäft.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.