Ana­ly­sen der Ge­gen­wart

„Back to the Fu­ture“: Der stei­ri­sche herbst spielt ab 25. 9. mit dem Raum-Zeit-Kon­ti­nu­um.

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR - UB

Das Fes­ti­val­zen­trum im Gra­zMu­se­um: ei­ne „re­tro­fu­tu­ris­ti­sche Raum­sta­ti­on“, ein­ge­rich­tet vom Ar­chi­tek­ten­kol­le­kiv oriz­zon­ta­le. Der „Tag­werk“-Shop in Graz: von Au­tor Jörg Al­brecht („Co­py & Was­te) in ei­nen „Cup­ca­kes & Ti­me Tra­vel Sto­re“um­funk­tio­niert. Nimmt der stei­ri­sche herbst sein Jah­res­mot­to „Back to the Fu­ture“heu­er be­son­ders läs­sig? Im Ge­gen­teil, so herbstIn­ten­dan­tin Ve­ro­ni­ca KaupHas­ler am Di­ens­tag bei der Pro­gramm­prä­sen­ta­ti­on: „Das The­ma ver­bin­det den Blick zu­rück und den Blick nach vor­ne“; die Taug­lich­keit der Ver­gan­gen­heit zur Ana­ly­se der Ge­gen­wart gel­te es gera­de auch an­ge­sichts des ak­tu­el­len Flücht­lings­dra­mas zu un­ter­su­chen.

Kurz­fris­tig re­agiert wur­de dar­auf im Pro­gramm al­ler­dings nicht. Schon län­ger steht fest, dass sich das Thea­ter im Bahn­hof mit „Black Moons­hi­ne“im Kon­text des An­hal­te­zen­trums Vor­dern­berg (ab 3. 10.) mit Mi­gra­ti­ons­fra­gen be­fas­sen wird. Und: Am 10. und 11. Ok­to­ber lädt die herbst-Kon­fe­renz mit Re­fe­ren­ten wie Ma­ri­na Fo­ki­dis oder Alei­da Ass­mann zur Re­fle­xi­on über Eu­ro­pas Gren­zen, Ge­schich­te, Ge­gen­wart.

Fens­ter in die Kind­heit

An Ver­gan­gen­heits­ab­tas­tun­gen fin­det sich et­li­ches im Pro­gramm: In der Oper „Spec­ter of the Gar­de­nia“von Kom­po­nist Jo­han­nes Ma­ria Staud öff­net Jo­sef Wink­ler als Li­bret­tist „ein Fens­ter in sei­ne Kind­heit“, be­rich­tet Kaup-Hasler. An­leh­nun­gen an die po­li­ti­sche Per­for­mance­kunst der spä­ten Sech­zi­ger nimmt Cho­reo­gra­fin Met­te Ing­vart­sen für ih­re Kör­pe­rer- 25. Sep­tem­ber bis 18. Ok­to­ber. „Back to the Fu­ture“.

Gra­zMu­se­um, Sack­stra­ße 18, Graz. Ver­an­stal­tungs­or­te: Graz, Hart bei Graz, Leo­ben, Vor­dern­berg. An Ver­an­stal­tungs­ta­gen je­weils Shut­tle­ser­vice ab Graz.

Kar­ten­bü­ro im Gra­zMu­se­um ab heu­te täg­lich ge­öff­net.

gra­tis an al­len Ver­kaufs­stel­len & im In­ter­net. kun­dung „7 Plea­su­res“, „Ri­mi­ni Pro­to­koll“bringt sei­ne per­for­ma­ti­ve Über­schrei­bung von Hit­lers „Mein Kampf“ins Schau­spiel­haus, Jo­ris La­cos­te col­la­giert die Stim­men aus sei­nem Klang­ar­chiv zur „Sui­te no. 2“.

Die Kon­zert­schie­ne heißt jetzt „Sound­tracks“, bringt et­wa die „Young Fa­thers“und „Li­ima“ins Or­phe­um. Auch wich­tig: Zu Aus­stel­lungs­rund­gang (26./27. Sep­tem­ber) und Pro­gram­men jen­seits von Graz (Leo­ben, Vor­dern­berg, Hart) wer­den eng­ma­schi­ge Shut­tle­diens­te ein­ge­rich­tet.

„Flash For­ward“: Zu­kunft in Leo­ben. „Mein Kampf“: Ver­gan­gen­heit in Graz

„Black Moons­hi­ne“in Vor­dern­berg

stei­ri­scher herbst 2015: Leit­mo­tiv: Fes­ti­val­zen­trum:

Ti­ckets:

Pro­gramm­buch:

www.stei­ri­scher­herbst.at Klang­ar­chiv, neu col­la­giert: Jo­ris La­cos­tes „Sui­te no. 2“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.