Ra­pidwill­gleich zum Auf­takt über­ra­schen

Vil­lar­re­al ist Fa­vo­rit in Grup­pe E. Ra­pid kann die Spa­nier im Heim­spiel heu­te aber bie­gen, sagt Ra­pids „Mis­ter Eu­ro­pa­cup“Lou­is Schaub.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT - PE­TER KLIMKEIT

So stark wie in der Cham­pi­ons-Le­ague-Qua­li­fi­ka­ti­on oder so schwach wie zu­letzt bei den zwei jüngs­ten Bun­des­li­ga-Nie­der­la­gen. In wel­cher Form wird sich Ra­pid heu­te (18.15 Uhr, live Puls 4 und sport­net.at) in der ers­ten Run­de der Eu­ro­pa Le­ague prä­sen­tie­ren?

Zum Start der Grup­pen­pha­se emp­fan­gen die Hüt­tel­dor­fer mit Vil­lar­re­al gleich den Fa­vo­ri­ten in Pool E. Ein Spiel, in dem die Wie­ner die Fa­vo­ri­ten­rol­le gleich von vorn­her­ein ab­ge­ben. „Vik­to­ria Pil­sen und Di­n­a­mo Minsk sind auf un­se­rem Ni­veau, Vil­lar­re­al ist schon ein biss­chen stär­ker“, sagt Lou­is Schaub, fügt im nächs­ten Atem­zug aber hin­zu: „Aber da­heim kön­nen wir auch ge­gen die Spa­nier be­ste­hen.“Zehn To­re in den bis­he­ri­gen 16 Eu­ro­pa­cup­Spie­len hat der 20-Jäh­ri­ge bis­her für Ra­pid er­zielt. Ex­per­ten sa­gen dem Ta­lent noch ei­ne gro­ße Kar­rie­re vor­aus. U21-Te­am­chef Wer­ner Gre­go­ritsch et­wa meint: „Ein au­ßer­ge­wöhn­li­cher Fuß­bal­ler und ein tol­ler Mensch. Er kann noch viel er­rei­chen.“

Er­fah­rung an­neh­men

Trotz sei­ner star­ken Form bleibt Schaub be­schei­den und er­klärt: „Man wird schnell hoch­ge­ho­ben, aber ge­nau­so schnell kann es berg­ab ge­hen.“Des­halb liest er kaum Zei­tun­gen und treibt sich kaum auf On­line-Por­ta­len um­her. Sei­ne Kon­zen­tra­ti­on gilt der­zeit aus­schließ­lich sei­nem Be­ruf, im ak­tu­el­len Fall dem Spiel ge­gen Vil­lar­re­al. Heu­te be­fin­det sich Ra­pid in der Au­ßen­sei­ter­rol­le.

Vil­lar­re­al ist ein biss­chen stär­ker. Aber da­heim kön­nen wir

be­ste­hen.“auch ge­gen die Spa­nier

Lou­is Schaub Aber in den nächs­ten Eu­ro­pa­cup­Par­ti­en „kann es sehr span­nend wer­den, wir ha­ben gu­te Chan­cen, auf­zu­stei­gen. Wir müs­sen uns nicht ver­ste­cken in die­ser Grup­pe. Der zwei­te Platz ist drin­nen“, sagt Schaub.

Ein Teil des grün-wei­ßen Hö­hen­flugs (trotz des knap­pen Aus in der Cham­pi­ons Le­ague) ist die Freund­schaft in­ner­halb der Mann­schaft. „Wir ver­ste­hen uns auch ab­seits des Plat­zes sehr gut, das hilft uns auch im Spiel.“Zu­dem sei­en die jun­gen Spie­ler bei den Hüt­tel­dor­fern nicht ab­ge­ho­ben, hö­ren auf die er­fah­re­nen Spie­ler wie Steffen Hof­mann oder Ma­rio Sonn­leit­ner. „Steff ist für die ge­sam­te Mann­schaft wich­tig, auch wenn er nicht auf dem Platz steht. Auch der Son­ni hilft uns. Sie ha­ben schon viel er­lebt, wir Jun­ge müs­sen es nur an­neh­men. Und das tun wir“, sagt Schaub, der für heu­er zwei Zie­le mit Ra­pid nennt: im Eu­ro­pa­cup über­win­tern und mit Ra­pid den Ti­tel ho­len.

Ra­pid-Ta­lent Lou­is Schaub glaubt, dass Ra­pid in der Eu­ro­pa Le­ague über­win­tern wird

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.