„Sturm braucht kei­ne g’schei­ten Ein­flüs­te­rer“

Sturm-Le­gen­de Ma­rio Haas weiß, wel­che Mecha­nis­men bei Sturm auf­grund der feh­len­den Er­geb­nis­se los­ge­hen und warnt vor „gu­ten“Rat­schlä­gen.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIRER- SPORT -

Das Gu­te vor­weg. „Sturm steckt ma­xi­mal in ei­ner Mi­ni­wuz­zi-Kri­se.“Und: „Die Spie­ler ha­ben das Ki­cken nicht ver­lernt.“Die­se zwei Aus­sa­gen kom­men von kei­nem Ge­rin­ge­ren als Sturm-Le­gen­de Ma­rio Haas. Der – seit ges­tern – 41-Jäh­ri­ge kennt die Mecha­nis­men, die sich beim SK Sturm auf­grund der feh­len­den Er­geb­nis­se in Gang set­zen wer­den oder be­reits in Gang ge­setzt wur­den.

Trai­ner­team & Mann­schaft

Haas sagt klipp und klar: „In die­ser schwie­ri­gen Pha­se braucht es kei­ne g’schei­ten Ein­flüs­te­rer – we­der von in­nen noch von au­ßen. Das kön­nen nur das Trai­ner­team und die Mann­schaft ge­mein­sam lö­sen, sonst nie­mand. Man muss in der Ka­bi­ne ehr­lich und of­fen aus­spre­chen, was der- zeit gut läuft und was we­ni­ger gut läuft.“Die Be­tei­lig­ten selbst wis­sen am bes­ten, wo sie an­set­zen müs­sen, um Ver­bes­se­run­gen zu er­zie­len. Des­halb möch­te auch er sich mit gut ge­mein­ten Rat­schlä­gen zu­rück­hal­ten. Ei­ni­ge Punk­te sind dem lang­jäh­ri­gen Fuß­bal­ler, der auch ei­ni­ge sport­li­che Kri­sen hat über­ste­hen müs­sen, auf­ge­fal­len. Und Haas be­ginnt beim zwölf­ten Mann, den An­hän­gern. „Die Fans sind bis­her sehr ge­dul­dig ge­we­sen. Aber se­hen auch, wenn nicht al­le hun­dert Pro­zent ge­ben“, sagt Haas.

In solch ei­ner Pha­se kris­tal­li­siert sich auch her­aus, wel­che Spie­ler in der La­ge sind, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men. Mit­läu­fer wer­den gna­den­los auf­ge­deckt. „Sturm Graz be­deu­tet Druck“, sagt Haas und er­klärt: „Bei klei­nen Ver­ei­nen küm­mert es we­ni­ge, wenn es nicht läuft, bei Sturm wird das dop­pelt und drei­fach be­spro­chen und dis­ku­tiert. Pro­fis müs­sen das aus­hal­ten. Wer das nicht schafft, kann nicht bei Sturm spie­len.“

Lau­fen & kämp­fen

Haas regt an, den ein­fa­chen Fuß­ball zu spie­len. „Jetzt braucht es den ge­ra­den Pass, ho­he Lauf­be­reit­schaft, den to­ta­len Ein­satz in je­dem Zwei­kampf und den Wil­len, Feh­ler der Mit­spie­ler aus­zu­bes­sern. Du kannst ru­hig ei­nen A....fuß­ball spie­len. Nur das Tor muss her. Du musst die Mü­dig­keit aus­blen­den“, sagt Haas. „Es ist gut, dass jetzt die Aus­tria, und kein ver­meint­lich klei­ner Ver­ein kommt.“In den ers­ten 19:09 Mi­nu­ten des Spiels gibt es laut „sturm­netz“ei­nen Stim­mungs­boy­kott der Nord­kur­ve.

Ma­rio Haas sieht bei Sturm nur ei­ne „Mi­ni­wuz­ziK­ri­se“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.