Land lo­ckert Auf­la­gen für Asyl­quar­tie­re und sucht neue Plät­ze

Kleine Zeitung Steiermark - - FLÜCHTLINGSKRISE -

GRAZ. Ne­ben den Vor­be­rei­tun­gen für die Durch­rei­se von Flücht­lings­mas­sen Rich­tung Deutsch­land macht die Lan­des­re­gie­rung auch Druck, um je­ne, die bei uns um Asyl an­su­chen, rasch und gut un­ter­zu­brin­gen. So­zi­al­lan­des­rä­tin Do­ris Kam­pus lo­ckert die Auf­la­gen für Flücht­lings­quar­tie­re, um leich­ter wel­che auf­zu­trei- ben: „Wir wer­den bei Vor­ga­ben wie öf­fent­li­chem Ver­kehrs­an­schluss oder der Zahl der Sa­ni­tär­an­la­gen we­ni­ger streng sein.“

Die Be­zirks­haupt­leu­te su­chen im Ge­spräch mit den Bür­ger­meis­tern nun ak­tiv nach pas­sen­den Quar­tie­ren. Ak­tu­ell hat das Land 6872 Asyl­wer­ber un­ter­ge­bracht, vor­ges­tern wa­ren es noch 6781. Die Stei­er­mark er­füllt da­mit die vom Bund vor­ge­ge­be­ne Quo­te ak­tu­ell zu 94 Pro­zent. „Wir be­mü­hen uns, die Quo­te bis zum 1. Ok­to­ber voll zu er­fül­len.“Dann kann der Bund ja dank des neu­en „Durch­griffs­rechts“Quar­tie­re un­ge­ach­tet von Wid­mun­gen und so­mit ge­gen den Wil­len der Ge­mein­den durch­set­zen.

„Wir wol­len die Quo­te bis 1. Ok­to­ber mög­lichst zu 100 Pro­zent er­fül­len“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.