An Bru­ta­li­tät kaum zu

In Wi­en wur­de ei­ne sie­ben­köp­fi­ge Ban­de ge­schnappt, die ei­ne Blut­spur durch meh­re­re Län­der ge­zo­gen hat­te. Op­fer wa­ren äl­te­re Men­schen in ih­ren Häu­sern – ein Mann über­leb­te nicht.

Kleine Zeitung Steiermark - - | ÖSTERREICH -

Für Ös­ter­reich war es ei­ne neue Art von Ver­bre­chen, die im Ju­ni in Al­land (NÖ) be­gon­nen hat­te: die so­ge­nann­te „Ho­me In­va­si­on“, bei der Ver­bre­cher ge­zielt meist äl­te­re Men­schen in ih­ren Häu­sern über­fal­len und be­rau­ben.

Vier Män­ner stie­gen durch ein Ba­de­zim­mer­fens­ter in ein Haus ein und miss­han­del­ten den Be­sit­zer der­art, dass der 72-Jäh­ri­ge Ge­sichts­frak­tu­ren und Rip­pen­brü­che er­litt. Dann sperr­ten sie das Ehe­paar ein und ent­ka­men mit Geld und Schmuck. Im Ju­li wur­de ei­ne 69-Jäh­ri­ge in Puchberg in ih­rem Bett über­fal­len, mit Faust­schlä­gen und Trit­ten trak­tiert und mit ei­nem Kü­chen­mes­ser be­droht. „Ich woll­te nur, dass sie ge­hen“, er­zähl­te die Frau ges­tern. Im Au­gust tra­ten die Tä­ter in Streng­berg in Ak­ti­on. Sie dran­gen in das Grund­stück ei­ner 72Jäh­ri­gen ein, be­droh­ten und

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.