Kein Smog, da­für aber Hit­ze

Die Luft­qua­li­tät hat sich ge­bes­sert, der „GP von Sin­ga­pur“am Sonn­tag ist nicht mehr ge­fähr­det. Le­wis Ha­mil­ton kann sein Kind­heits­idol Sen­na an Se­ri­en-Po­les und GP-Sie­gen ein­ho­len.

Kleine Zeitung Steiermark - - | SPORT - KA­RIN STURM, SIN­GA­PUR

Ein biss­chen Re­gen und jetzt noch et­was Wind aus der rich­ti­gen Rich­tung – da­mit scheint die Ge­fahr mas­si­ver Smog-Pro­ble­me rund um den For­mel-1-GP in Sin­ga­pur erst ein­mal ge­bannt. Wäh­rend am Di­ens­tag an­ge­sichts mas­si­ven Ab­bren­nens der Wäl­der auf der in­do­ne­si­schen Nach­bar­in­sel Su­ma­tra tat­säch­lich noch buch­stäb­lich di­cke Luft und schlech­te Sicht herrsch­ten, ha­ben sich die Ver­hält­nis­se in­zwi­schen deut­lich ge­bes­sert, auch die ge­mes­se­nen Schad­stoff­wer­te in der Luft sind deut­lich zu­rück­ge­gan­gen.

Er­leich­te­rung

Ge­wit­ter­re­gen am Mitt­woch brach­te be­reits deut­li­che Er­leich­te­rung, am Don­ners­tag­mit­tag wa­ren sich er­fah­re­ne For­mel-1Rei­sen­de schon ei­nig: „Da ha­ben wir manch­mal in In­di­en oder in Shang­hai schon Schlim­me­res er­lebt.“Jetzt soll auch noch der Wind so dre­hen, dass mit kei­nen neu­en Rauch­schwa­den in der Stadt mehr zu rech­nen ist – kaum an­zu­neh­men al­so, dass dem Ren­nen ir­gend­wel­che Ge­fahr aus die­ser Rich­tung droht.

Bleibt an Unan­nehm­lich­kei­ten nur noch die schwü­le Hit­ze. Auch am Abend, zur Renn­zeit, noch Tem­pe­ra­tu­ren von über 30 Grad, manch­mal um die 80 Pro­zent Luft­feuch­tig­keit, ei­ne an­stren­gen­de Stre­cke, die kei­ne Ge­ra­den bie­tet, auf de­nen man sich aus­ru­hen könn­te: „Für mich ist es das an­stren­gends­te Ren­nen des Jah­res“, sagt et­wa Ni­co Ros­berg. Der Was­ser­ver­lust ist groß, bis zu vier Ki­lo­gramm Ge­wicht ver­lie­ren die Fah­rer wäh­rend des Ren­nens. Selbst Se­bas­ti­an Vet­tel be­kam schon ein­mal kurz nach dem Ren­nen sol­che Kreis­lauf­pro­ble­me, dass er sei­ne TV-In­ter­view­Run­den ab­bre­chen muss­te.

Wo­bei die Fah­rer das ja al­les ken­nen – und sich ent­spre­chend dar­auf vor­be­rei­ten kön­nen. „Letz­tes Jahr war das ers­te freie Trai­ning hier für mich ein ech­ter Schock“, er­in­nert sich Sau­berPi­lot Mar­cus Erics­son. „Da­mit mir so et­was nicht noch ein­mal pas­siert, bin ich dies­mal vor­her ei­ne Wo­che nach Thai­land zum Trai­nie­ren ge­fah­ren, jetzt bin ich gleich wirk­lich ak­kli­ma­ti­siert.“

Das Ein­zi­ge, was noch für un­lieb­sa­me Über­ra­schun­gen sor­gen könn­te, wä­re Re­gen: Denn trotz al­ler Wet­ter­pro­gno­sen, die

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.