Chan­ce

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIRER- SPORT - I NTERVIEW: GE­ORG MICHL

wenn wir in ei­ner zwei­ten Li­ga Eis­zeit be­kom­men. Und dort machst du das Glei­che wie in Graz: Du gibst ein­fach al­les.

Wo sit­zen Sie im Te­am­bus? NAT­TER: Vor­ne. Hin­ten sit­zen wie in der Schu­le die Äl­te­ren über zwei Plät­ze und wir sit­zen vor­ne zu zweit. Ein so­ge­nann­tes „Dou­ble Up“. Acht St­un­den nach Po­prad mit ei­nem Sitz­kol­le­gen ne­ben mir – nicht gera­de an­ge­nehm. Wir Jun­gen sind die Letz­ten, die ein­stei­gen, und wir su­chen uns dann ein Plat­zerl, das frei ist. Aber das ge­hört da­zu und ir­gend­wann ha­be ich mei­nen ei­ge­nen Platz ( lacht).

Ihr Va­ter sagt, Sie wä­ren schnel­ler als er. Und ihn nann­ten Sie „Spee­dy“. . .

Dass ich schnel­ler bin als mein Va­ter, weiß ich eh. Aber als Ent­schul­di­gung: Das Ma­te­ri­al war frü­her schlech­ter ( lacht).

NAT­TER: Ver­wechs­lungs­ge­fahr: Da­ni­el Nat­ter und sein Va­ter Fre­dy Loibnegger im Gra­zer Dress (1996). 1990 ritt „Spee­dy“auf ei­nem Ele­fan­ten in die Hal­le ein

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.