Ger­m­anwings-Co­pi­lot war in The­ra­pie

Kleine Zeitung Steiermark - - | INTERNATIONAL -

DÜSSELDORF. Der Ger­m­anwings-Co­pi­lot Andre­as Lu­bitz soll sich nach „Spie­gel“-In­for­ma­tio­nen zwei Mo­na­te vor dem Ab­sturz als de­pres­siv ein­ge­stuft ha­ben. In Psy­cho­the­ra­pie soll er sich eben­falls be­ge­ben ha­ben. Das be­rich­tet das Nach­rich­ten­ma­ga­zin un­ter Be­ru­fung auf Ver­mer­ke der Düs­sel­dor­fer Staats­an­walt­schaft. „Es hat aber kein Arzt die Dia­gno­se De­pres­si­on be­stä­tigt oder Sui­zi­da­li­tät be­schei­nigt“, sag­te ein Spre­cher der Staats­an­walt­schaft. Lu­bitz hat den bis­he­ri­gen Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge den Air­bus der Luft­han­saToch­ter vor ei­nem knap­pen hal­ben Jahr ab­sicht­lich in den Al­pen zum Ab­sturz ge­bracht.

Ins­ge­samt 150 Men­schen ka­men bei dem Ab­sturz im März um

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.