Lei­berl

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

das Sieb auf­trägt, wie­der ab­zieht und so den Hirsch auf ein T-Shirt bannt, ent­spre­chen stren­gen Öko­stan­dards. Wink­ler und Schöggl ha­ben Sustainable De­ve­lop­ment (nach­hal­ti­ges Ent­wick­lungs­ma­nage­ment) stu­diert, der öko­lo­gi­sche Mehr­wert ist ih­nen wich­tig. „Re­si ist der krea­ti­ve Kopf“, fü­gen die bei­den hin­zu — die Psy­cho­lo­gie­stu­den­tin nickt.

„Zu je­dem Mo­tiv gibt es ei­ne Ge­schich­te“, sagt Wink­ler. Ei­ne ist be­son­ders trau­rig: Das Mo­tiv zeigt ei­nen ne­pa­le­si­schen Tem­pel, den Wink­ler selbst fo­to­gra­fiert hat – und der beim schwe­ren Erd­be­ben im April zer­stört wur­de. „Wir woll­ten den Men­schen in Ne­pal hel­fen und ha­ben TShirts für die­sen Zweck ver­kauft“, sagt Wink­ler. In­ner­halb von drei Wo­chen gin­gen 130 Be­stel­lun­gen ein – und 1300 Eu­ro an ei­ne Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on. „Zum nach­hal­ti­gen Agie­ren ge­hört auch der so­zia­le Aspekt“, sagt Wink­ler. Da­her will die Fir­ma „Apflbutzn“, die die drei ge­grün­det ha­ben, je­des Jahr zehn Pro­zent ih­res Rein­erlö­ses spen­den.

Be­wusst­sein schaf­fen

Das „am­bi­tio­nier­te Hob­by­pro­jekt“ver­folgt auch ei­ne auf­klä­re­ri­sche Mis­si­on: „Bei Le­bens­mit­teln pas­siert ein Um­den­ken“, sagt Wink­ler. Doch Klei­dung wer­de noch im­mer vor al­lem bil­lig ge­kauft. „Wir wol­len ein Be­wusst­sein da­für schaf­fen, dass ein TShirt um vier Eu­ro nicht fair pro­du­ziert wer­den kann“, sagt Schöggl und hält das fer­ti­ge Lei­berl ins Licht. „Der Hirsch ist chi­le­nisch“, ver­rät Wink­ler schließ­lich. Aber zu­min­dest von ihm, ei­nem Stei­rer, fo­to­gra­fiert.

Jo­sef Schöggl, The­re­se Wall­ner und Tho­mas Wink­ler sind „Apflbutzn“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.