Ihr geht die Post ab

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ -

Ani­ta Meiss­nit­zer zum Bei­spiel, Ös­ter­reichs zweit­flei­ßigs­te Post­cros­se­rin. Post­cros­sing ist wie Face­book ein so­zia­les Netz­werk. Aus­ge­tauscht wer­den al­ler­dings nicht Sta­tus­mel­dun­gen und Bil­der, son­dern Post­kar­ten. 568.000 Men­schen in 215 Staa­ten der Er­de tei­len das Hob­by der Gra­ze­rin.

Wie’s funk­tio­niert? Man re­gis­triert sich im In­ter­net un­ter www.post­cros­sing.com und ver­schickt an­schlie­ßend Post­kar­ten an per Zu­falls­ge­ne­ra­tor aus­ge­wähl­te Post­cros­ser. Tau­sen­de Post­kar­ten hat die Meiss­nit­zer in den ver­gan­ge­nen neun Jah­ren in die gan­ze Welt ver­schickt, Tau­sen­de lan­de­ten in ih­rem Post­kas­ten in Graz-St. Pe­ter. „Grü­ße aus Tu­va­lu wa­ren ge­nau­so da­bei wie Kar­ten aus Us­be­kis­tan oder Pa­pua-Neu­gui­nea“, er­zählt die Chef­se­kre­tä­rin ei­nes Buch­ver­la­ges. Als Mo­ti­ve wählt sie fast im­mer Gra­zer An­sich­ten und schreibt Post­cros­sern auf der gan­zen Welt, was es in ih­rer Hei­mat­stadt Au­ßer­ge­wöhn­li­ches zu se­hen gibt. „Die Re­ak­tio­nen sind im­mer po­si­tiv, vor al­lem die Asia­ten sind be­geis­tert“, un­ter­streicht die Post­kar­ten­lieb­ha­be­rin, die auf die­sem Weg „Graz in der gan­zen Welt be­kannt ma­chen“will.

Da­bei bleibt es oft nicht beim Aus­tausch von Kar­ten­grü­ßen. Über die In­ter­net­sei­te kön­nen Ab­sen­der und Emp­fän­ger in Ver­bin­dung tre­ten und zu­sätz­li­che Nach­rich­ten aus­tau­schen. „Zum gu­ten Ton“ge­hört es, sich für die ge­schick­te Kar­te zu be­dan­ken, manch­mal bleibt man dar­über hin­aus in Kon­takt oder trifft sich gar im „rich­ti­gen Le­ben“.

Den Schloß­berg oder die schöns­ten Gast­gär­ten der In­nen­stadt hat Meiss­nit­zer so schon Post­cros­sern aus Aus­tra­li­en, dem Iran, Ja­pan, den Nie­der­lan­den und Finn­land ge­zeigt. „Auch wenn ich selbst ei­ne Rei­se ma­che, tref­fe ich dort oft an­de­re Post­cros­ser. Of­fi­zi­el­le Tref­fen fin­den eben­falls statt, auch in Ös­ter­reich“, er­klärt die Gra­ze­rin.

Ih­re Be­geis­te­rung für An­sichts­kar­ten al­ler Art ist da­bei schon Jahr­zehn­te alt. „Ich samm­le seit mei­ner Kind­heit Post­kar­ten“, er­klärt die Gra­ze­rin.

Un­glaub­li­che 25.744 Post­kar­ten be­wahrt sie in ih­rer Woh­nung nach Kon­ti­nen­ten und Län­dern sor­tiert in Pa­pier­schach­teln auf. Vie­le kauft sie selbst, vie­le be­kommt sie auch von Tausch­part­nern un­ter den Post­cros­sern ge­schickt, die eben­falls in gro­ßem Stil sam­meln. Ein En­de ih­rer Sam­mel­lei­den­schaft ist da­bei nicht ab­zu­se­hen. „Man kriegt ein­fach so viel zu­rück“, freut sie sich über je­de ein­zel­ne Bot­schaft. Tau­sen­de Post­kar­ten zu ver­schi­cken, ist das nicht ein teu­rer Zeit­ver­treib? „Wenn ich ein Hob­by ha­be wie Ten­nis­spie­len, geht das auch ins Geld“, be­ant­wor­tet Meiss­nit­zer die Fra­ge la­chend.

wird ge­ach­tet Auf schö­ne Mar­ken

Graz Lie­be Grü­ße aus

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.