Über den Kampf ins Spiel

Sturm sieg­te ge­gen die Aus­tria – und das ver­dient.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT -

Ru­hig war es in Graz auf den Rän­gen in den ers­ten 19:09 Mi­nu­ten – auf dem Feld we­ni­ger. Auch wenn Sturm die An­ge­spannt­heit an­zu­se­hen war, die drei Nie­der­la­gen in Se­rie aus­ge­löst hat­ten. Das Kon­zept ge­gen die (Mi­ni-)Kri­se: ein we­nig tie­fer ste­hen, dis­zi­pli­niert und vor al­lem kon­zen­triert spie­len.

Der Plan ging auf. Die Aus­tria hat­te zwar mehr Ball­be­sitz, war aber sel­ten ge­fähr­lich. Im Ge­gen­teil: Av­di­jaj hät­te in Mi­nu­te 13 für die Füh­rung sor­gen müs­sen, als er völ­lig al­lei­ne vor Al­mer nach Ki­e­n­ast-Flan­ke über den Ball schlug. Dass bei­na­he im Ge­gen­zug auch die Aus­tria hät­te tref­fen müs­sen, hat­te sich Sturm nach ei­nem Frei­stoß von Schick zum Geg­ner fast selbst zu­zu­schrei­ben – doch Frie­sen- bich­ler mach­te im Straf­raum ei­nen Ha­ken zu viel. Es blieb ein in­ten­si­ves Du­ell auf gu­tem Ni­veau, in dem zu­nächst wie­der Av­di­jaj, wie so oft die zen­tra­le Fi­gur al­ler Sturm-An­grif­fe, nach Tem­po­d­ribb­ling an Al­mer schei­ter­te (35.). ach ei­ner St­un­de war die Kraft von Neu­zu­gang Kay­han ver­braucht, für ihn kam der Ex-Aus­tria­ner Hor­vath, der sechs Mi­nu­ten spä­ter mit der Fer­se ei­nen An­griff ein­lei­te­te, den Av­di­jaj zu­nächst mit ei­nem Schuss ab­schloss, die zu kur­ze Al­mer-Ab­wehr ver­wer­te­te Gruber zur er­lö­sen­den Füh­rung. Plötz­lich lief die Sturm-Ma­schi­ne wie­der rund, das 2:0 durch Hor­vath nach Av­di­jaj-Pass war ver­dient – es hät­te auch noch mehr To­re ge­ben kön­nen.

N

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.