ZUR PER­SON

Kleine Zeitung Steiermark - - TRIBÜNE -

Jo­han­nes Ma­ria Staud, ge­bo­ren am 17. Au­gust 1974 in Inns­bruck. Kar­rie­re: 1994 bis 2001 Stu­di­um in Wi­en, 2001 För­der­preis der Re­pu­blik Ös­ter­reich, 2011 Ca­pel­lCom­po­si­teur bei der Säch­si­schen Staats­ka­pel­le Dres­den, 2014 Com­po­ser-in-re­si­dence beim Lu­cer­ne Fes­ti­val. per­for­mance „Spec­ter of the Gar­de­nia oder Der Tag wird kom­men“, für die der Kärnt­ner Büch­ner-Preis­trä­ger Jo­sef Wink­ler sei­nen ers­ten Thea­ter­text ver­fasst hat, den Jo­han­nes Sil­ber­schnei­der vor­tra­gen wird.

Staud, des­sen rund ein­stün­di­ge Par­ti­tur für 22 Mu­si­ker das En­sem­ble Mo­dern un­ter Emi­lio Pomà­ri­co aus der Tau­fe he­ben wird, war als Kom­po­nist ein Senk­recht­star­ter. Noch wäh­rend sei­nes Stu­di­ums er­hielt er ei­nen Ver­lags­ver­trag mit der re­nom-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.