Ed­le Steyr-Klas­si­ker

Auf Hoch­glanz po­liert par­ken Per­so­nen­kraft­wa­gen der Mar­ke Steyr in den Räu­men von Burg St­rechau. Stets be­reit für die nächs­te Aus­fahrt.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIERMARK - CHRIS­TI­AN PENZ

Hier blüht nicht nur das Herz von Old­ti­mer-Fans auf! Die Burg St­rechau na­he Rot­ten­mann ist für sich al­lei­ne be­trach­tet schon ei­nen Be­such wert. Die Old­ti­mer-Samm­lung, ge­wid­met der Mar­ke Steyr, ist aber das iTüp­fel­chen beim Be­such. Der zwi­schen 1920 und 1941 ent­stan­de­nen Pkw-Pro­dukt­pa­let­te ist näm­lich die Aus­stel­lung im eins­ti­gen Spei­cher der Burg ge­wid­met – der Groß­teil der Old­ti­mer ist so­gar fahr­be­reit, die Au­to­klas­si­ker kön­nen et­wa für Hoch­zei­ten ge­bucht wer­den.

Haus­herr, bes­ser: Burg­herr, Wolf­gang Boesch war­tet beim Rund­gang mit An­ek­do­ten en mas­se auf. Lobt die Groß­ta­ten der ös­ter­rei­chi­schen Au­to­mar­ke und die In­ge­nieurs­kunst, die da­hin­ter­steck­te. Kommt ins Schwär­men, wenn er über die Welt­um­run­dung von Max Reisch in ei­nem Steyr 100 (1935) er­zählt.

Üb­ri­gens: Wolf­gang Boesch hat es ge­schafft, Hun­der­te Steyr-Ori­gi­nal­plä­ne zu er­gat­tern. Die­se sind der­zeit zwar noch nicht ein­seh­bar, wer­den aber bald di­gi­ta­li­siert.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.