Tier­schutz mit Waf­fen und Droh­nen

Kleine Zeitung Steiermark - - INTERNATIONAL -

ME­XI­KO-STADT. 18 be­waff­ne­te Sol­da­ten, die von zwei Droh­nen un­ter­stützt wer­den, be­wa­chen der­zeit Hun­dert­tau­sen­de Eier der vom Auss­ter­ben be­droh­ten Mee­res­schild­krö­ten am 18 Ki­lo­me­ter lan­gen Strand von Mor­ro Ayu­ta an der me­xi­ka­ni­schen Pa­zi­fik­küs­te. Ob­wohl der Ver­kauf der Eier seit 1990 ver­bo­ten ist und bis zu neun Jah­re Haft dro­hen, sind sie ein be­gehr­tes Ziel von Wil­de­rern, die in gro­ßen Grup­pen zu Pferd und mit Ma­che­ten be­waff­net den Strand stür­men. Da die Sol­da­ten ge­gen sol­che Über­fäl­le bis­lang we­nig aus­rich­ten konn­ten, set­zen sie die­ses Jahr zum ers­ten Mal Droh­nen ein. Die Ka­me­ras in den un­be­mann­ten Flug­zeu­gen sol­len hel­fen, die Ver­ste­cke der Wil­de­rer in den Dü­nen aus­fin­dig zu ma­chen. Die Ur­ein­woh­ner an der Küs­te han­deln seit je­her mit Schild­krö­ten­ei­ern, die als Aphro­di­sia­kum gel­ten.

In Me­xi­ko wer­den Mee­res­schild­krö­ten mit Droh­nen über­wacht

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.