AnSchu­lens­in­d642Flücht­lings­kin­der

We­ni­ger als ein Pro­zent der Schü­ler sind Flücht­lin­ge, die meis­ten in Pflicht­schu­len, zei­gen ak­tu­el­le Zah­len.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - S. HASEWEND

GRAZ. Die meis­ten von ih­nen kom­men aus Af­gha­nis­tan, ge­folgt von je­nen aus der Rus­si­schen Fö­de­ra­ti­on und Sy­ri­en, ein klei­ner Teil stammt aus dem Irak und wei­te­ren Län­dern: 642 Flücht­lings­kin­der be­su­chen der­zeit laut Lan­des­schul­rat Schu­len in der Stei­er­mark. Rund ein Drit­tel sind Neu­an­kömm­lin­ge.

„Die An­zahl der Flücht­lings­kin­der und -ju­gend­li­chen liegt für un­se­re Schu­len im be­wäl­tig­ba­ren Be­reich“, sagt Lan­des- schul­rats­prä­si­den­tin Eli­sa­beth Meix­ner. An den meis­ten Schu­len ge­be es gar kein Flücht­lings­kind, an ei­ni­gen bis zu sechs. Ein­zel­ne Stand­or­te wer­tet man als „Brenn­punk­te“, die mit be­son­de­rer Sorg­falt be­trach­tet wer­den. Die Zah­len än­dern sich lau­fend.

581 der Flücht­lings­kin­der be­su­chen der­zeit Pflicht­schu­len. An be­rufs­bil­den­den mitt­le­ren und hö­he­ren Schu­len sind 30 Schü­ler mit Asyl- oder Flücht­lings­sta­tus, an den AHS 31. Auch wenn der An­teil von Flücht­lings­kin­dern ge­ring sei, neh­me man Sor­gen von El­tern ernst, so Meix­ner. Im Lan­des­schul­rat und des­sen St­abs­stel­le Asyl sei man je­der­zeit für Fra­gen of­fen.

An hö­he­ren Schu­len sind Über­gangs­klas­sen für Flücht­lin- Flücht­lings­kin­der sind der­zeit an Pflicht­schu­len in der Stei­er­mark ge­mel­det. Bei ins­ge­samt 96.800 stei­ri­schen Pflicht­schü­lern macht das ei­nen An­teil von 0,6 Pro­zent aus. ge ge­plant, ei­ne sol­che gibt es et­wa am Bun­des­schul­zen­trum Feldbach. An ei­ni­gen Schu­len, et­wa am Gym­na­si­um Hartberg oder der HAK Ju­den­burg, un­ter­rich­ten pen­sio­nier­te Leh­rer eh­ren­amt­lich Deutsch.

Wie vie­le zu­sätz­li­che Di­enst­pos­ten es ge­ben wird, ist nicht klar. Stich­tag für die Aus­wer­tung der In­for­ma­tio­nen aus den Schu­len sei der 1. Ok­to­ber, heißt es aus dem Bü­ro von Lan­des­rä­tin Ur­su­la Lack­ner.

Deutsch ler­nen, zur Ver­stän­di­gung und für die In­te­gra­ti­on. Lan­des­schul­rat will da­für „krea­ti­ve Lö­sun­gen“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.