„Das wird erst noch so rich­tig kom­men“

VW-Händ­ler im Bann der VW-Af­fä­re: Re­ak­tio­nen, Hoff­nun­gen, Ein­schät­zun­gen.

Kleine Zeitung Steiermark - - WIRTSCHAFT - BET­TI­NA KUZ­MI­CKI, FRANZ P OTOTSCHNIG

Das in­ter­na­tio­na­le me­dia­le Erd­be­ben nach dem VW-De­sas­ter hat sei­ne Aus­läu­fer bis in die Stei­er­mark: Die stei­ri­schen VW-Händ­ler sind über­rascht, ge­bannt, aber ge­fasst. „Da­durch fällt na­tür­lich ein Schat­ten auf das gu­te Image der Mar­ke VW, aber nur we­gen die­ser Ma­ni­pu­la­tio­nen und kei­nes­wegs we­gen der Qua­li­tät der Fahr­zeu­ge. Die ist wohl wei­ter­hin un­be­strit­ten. Man muss auch noch ab­war­ten, wie sehr hier im Hin­ter­grund das Match USA ge­gen Eu­ro­pa in der Au­to­in­dus­trie ei­ne Rol­le spielt, be­son­ders bei der Be­mes­sung der Fi­nanz­stra­fe, die, wenn sie so aus­ge­spro­chen wird, den Ge­winn der nächs­ten zehn Jah­re ver­schlin­gen wür­de“, er­klärt zum Bei­spiel Udo Eb­ner, Se­ni­or-Ge­schäfts­füh­rer des Au­to­hau­ses VW F. Eb­ner Gm­bH in Bruck an der Mur.

Die Kun­den­re­ak­tio­nen hal­ten sich in Gren­zen, wie auch von Gra­zer VW-Händ­lern be­stä­tigt wird: „Es ist über­ra­schend ru­hig. Aber wir tap­pen al­le im Dun­keln, was das noch für Aus­wir­kun­gen für uns ha­ben wird.“ Jo­hann Ot­ter, Ge­schäfts­füh­rer von Por­sche In­ter Au­to Ges­mbH & Co KG Ver­bund Leib­nit­zDeutsch­lands­berg, er­klärt: „Kla­rer­wei­se ist es uns nach den Nach­rich­ten und Er­eig­nis­sen der letz­ten Ta­ge schon ein­mal bes­ser ge­gan­gen. Und na­tür­lich tau­chen bei un­se­ren Kun­den Fra­gen auf, und ich den­ke, das wird erst noch so rich­tig kom­men. Und was den Ein­bruch der Ak­ti­en an­geht, bin ich schon ein we­nig ver­wun­dert. So enor­me Aus­wir­kun­gen hat­te ich mir am Sonn­tag noch nicht er­war­tet.“

Eb­ner er­gänzt: „At­mo­sphä­risch hat­te ich heu­te bei mei­nen Kun­den­kon­tak­ten nicht das Ge­fühl, dass sich aus die­sen Grün­den ir­gend­wer von VW ab­wen­den will. Die Ab­gas­wer­te spie­len na­tür­lich bei der Be­mes­sung der Norm­ver­brauchs­ab­ga­be ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Aber für die Au­to­käu­fer sind sie bei der Wahl der Mo­to­ri­sie­rung nur sel­ten ein ent­schei­den­des Kri­te­ri­um.“

Udo Eb­ner, VW Eb­ner, Bruck an der Mur

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.