Jingles und Come­dy statt Aus­tro­pop

Was wur­de aus Mo? Gün­ter Mo­kesch (55) tourt mit ei­nem mu­si­ka­li­schen Ka­ba­rett.

Kleine Zeitung Steiermark - - | TV & MEDIEN - CHRIS­TI­AN UDE

GRAZ. „Es ist nicht so, dass ich mich plötz­lich in die­ses Gen­re ge­flüch­tet ha­be“, lacht Gün­ter Mo­kesch auf die Fra­ge, ob denn nun fast al­le Ex-Köp­fe des Aus­tro­pop Ka­ba­rett ma­chen. „Ich ha­be schon in den 90erJah­ren Klein­kunst ver­an­stal­tet und auch selbst ge­macht“, er­zählt der 55-Jäh­ri­ge, der in sei­nem ak­tu­el­len Pro­gramm „Dan­ke“auch auf al­tes Ma­te­ri­al zu­rück­greift, be­dankt er sich doch bei die­ser hu­mo­ris­ti­schen Ver­gan­gen­heits­be­wäl­ti­gung „näm­lich bei mir sel­ber“, schmun­zelt Mo.

Sei­nen größ­ten Hit hat­te er 1987 mit „Send Me Ro­ses“(Platz eins der Ö 3-Hit­pa­ra­de), auf sein Kon­to geht aber ein Dut­zend Al­ben, auf de­nen er stets zwi­schen deutsch- und eng­lisch­spra­chi­gen Lie­dern hin und her wech­sel­te. Neu sind „Songs for My Son“, die der­zeit auf den Re­gio­nal­ra­di­os der ORF-Lan­des­stu­di­os lau­fen.

„Send Me Ro­ses“hat un­plug­ged na­tür­lich auch ei­nen Platz in „Dan­ke“– ne­ben ei­gen­wil­li­gen In­ter­pre­ta­tio­nen von Lou­is Arm­strong und Leo­nard Co­hen. Auf rund 20 Auf­trit­te im Jahr kommt er mit „Dan­ke“. Sei­ne Bröt­chen ver­dient der Mu­si­ker seit Jah­ren al­ler­dings mit Wer­be­mu­sik, Sound­tracks (et­wa für die Ko­mö­die „Die Ohr­fei­ge“oder den Kri­mi „Jen­ny Berlin“) und TV-Jingles. So hat er für den ORF et­wa die Si­gna­ti­ons für „kreuz und quer“, „Welt­journal“, „eco“und „The­ma“kom­po­niert und pro­du­ziert.

Dass er von Ö 3 als Po­pin­ter­pret schon lan­ge igno­riert wird (zu den Er­fol­gen zäh­len auch „Smi­le“und „Face of Love“), lässt ihn mitt­ler­wei­le kalt. „Das ist dort ja schon ei­ne Form von Al­ters­ras­sis­mus“, sagt er, „und ein Kampf ge­gen Wind­müh­len!“Mo live: Graz, Ca­si­n­e­um, 26. Sep­tem­ber, 19.30 Uhr. Kar­ten: Tel. (0 316) 80 88 200.

Mu­si­ker und Teil­zeitCo­me­di­an Mo pro­du­ziert auch Jingles für ORF-Ma­ga­zi­ne

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.