1.

Kleine Zeitung Steiermark - - | ÖSTERREICH -

Herr Kal­te­negger, die vom KFV ge­for­der­te Än­de­rung be­zieht sich nur auf das Han­dy. Ist es we­ni­ger ge­fähr­lich, beim Au­to­fah­ren mit Na­vi oder Bord­com­pu­ter zu han­tie­ren? KAL­TE­NEGGER: Im Un­ter­schied zu den fix ein­ge­bau­ten Ge­rä­ten zur Fah­re­ras­sis­tenz, die sich mög­lichst im Blick­feld be­fin­den, ist das Han­dy das am meis­ten ab­len­ken­de Ge­rät mit dem größ­ten Ge­fah­ren­po­ten­zi­al, die „Spit­ze des Eis­bergs“. Das heißt aber um­ge­kehrt nicht, dass das Be­die­nen des Na­vis wäh­rend der Fahrt nicht ab­lenkt. Lenkt te­le­fo­nie­ren prin­zi­pi­ell ab? KAL­TE­NEGGER: Te­le­fo­nie­ren am Steu­er lenkt im­mer ab, egal wie es statt­fin­det. In der Re­gel ist man ko­gni­tiv-emo­tio­nal in­vol­viert. Kommt aber noch der phy­si­sche Aspekt hin­zu, dass man nur ei­ne Hand zur Ver­fü­gung hat, ist das Un­fall­ri­si­ko gleich vier- bis acht­mal so hoch. Ab wann könn­te die neue No­vel­le in Kraft tre­ten? KAL­TE­NEGGER: Wenn al­les läuft, An­fang 2016.

2.3.nicht

gut

. . . Ar­min Kal­te­negger, Lei­ter des Rechts­be­reichs im KFV

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.