Ban­gen um Jobs bei der FMT

Vier FMT-Un­ter­neh­men mel­de­ten In­sol­venz an.

Kleine Zeitung Steiermark - - | WIRTSCHAFT -

WERN­DORF, WELS. Die bis­her größ­te Plei­te im heu­ri­gen Jahr be­trifft auch die Stei­er­mark, kon­kret die FMT In­dus­trie­ser­vice Gm­bH in Wern­dorf. Wie an­ge­kün­digt mel­de­te die FMT (Fer­ro Mon­ta­ge Tech­nik) mit Sitz in Wels In­sol­venz an. Of­fi­zi­ell sind vier Ge­sell­schaf­ten mit ins­ge­samt 516 Mit­ar­bei­tern und 700 Gläu­bi­gern von der Plei­te be­trof­fen, teil­ten die Gläu­bi­ger­schüt­zer AKV und KSV ges­tern mit.

In Wern­dorf ban­gen 167 Mit­ar­bei­ter um ih­ren Job. Zwar ist ge­plant, das Un­ter­neh­men fort­zu­füh­ren, doch soll es auch zu ei­ner Re­struk­tu­rie­rung beim Per­so­nal kom­men. Den Pas­si­va (Ver­bind­lich­kei­ten) in der Hö­he von 13,8 Mil­lio­nen Eu­ro ste­hen nach Wert­be­rich­ti­gun­gen nur 2,1 Mil­lio­nen Ak­ti­va ge­gen­über. Alt­las­ten, Zah­lungs­aus­fäl­le und ein Rück­gang bei den Neu­in­ves­ti­tio­nen in den Markt­seg­men­ten der FMT-Grup­pe, das sind der Ener­gie­markt und der Kraft­werks­bau, ha­ben laut FMT zu den Li­qui­di­täts­pro­ble­men ge­führt.

In den ers­ten drei Quar­ta­len ist die Zahl der Fir­men­plei­ten laut Sta­tis­tik des KSV rück­läu­fig, und zwar um sie­ben Pro­zent auf 3822 Fäl­le. Die Zahl der be­trof­fe­nen Di­enst­neh­mer ver­rin­ger­te sich um 15,4 Pro­zent auf 13.700. Hin­ge­gen stieg die Zahl der Pri­vat­kon­kur­se um 5,6 Pro­zent auf 6657 Ver­fah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.