Herr Win­ter­korn und die Moral

An­läss­lich des Ab­gasskan­dals von VW hin­ter­fra­gen un­se­re Le­ser das ge­sam­te Sys­tem.

Kleine Zeitung Steiermark - - | LESERFORUM - Jo­sef Rosenberger, Si na­bel­kir­chen J ürgen Ja uch, Linz Heinz R. Gal­list, Graz

Oh­ne Herrn Win­ter­korn frei­spre­chen zu wol­len, muss ich sa­gen, ei­ne Sumpf­blu­me kann nur in ei­nem Sumpf ge­dei­hen. Und die­ser Sumpf heißt neo­li­be­ra­le Ge­sell­schaft und die­se wie­der­um be­steht auf wirt­schaft­li­cher Ebe­ne aus Pro­du­zen­ten und Kon­su­men­ten. Und nicht ver­ges­sen: Hin­ter je­dem gro­ßen Un­ter­neh­men steht die ge­ball­te Macht ge­winn­hung­ri­ger Ak­tio­nä­re, die je­den Ma­na­ger gna­den­los ver­ja­gen, der nicht rück­sichts­lo­se Ge­winn­ma­xi­mie­rung be­treibt. Ich hät­te es auch ein­fa­cher for­mu­lie­ren kön­nen: Das Fres­sen kommt (im­mer) vor der Moral! Staat, in die­sem Fall die USA, kas­sie­ren. Was da­mit wirk­lich pas­siert, wer­den wir nicht er­fah­ren. Ob Geld den ver­trau­ens­vol­len Au­to­käu­fern zu­flie­ßen wird, darf be­zwei­felt wer­den.

Im Vor­jahr kam auf, was je­der Au­to­fah­rer oh­ne­hin ver­mu­te­te, dass die Pro­spekt­an­ga­ben über die Kraft­stoff­ver­brau­che der Pkw ge­türkt wur­den. Die­ses Ver­trau­en in die An­ga­ben hat die Au­to­käu­fer echt was ge­kos­tet und kos­tet noch.

Die Er­re­gung über die­sen Be­trug war ver­gleichs­wei­se mild und nie­mand sah sich ver­an­lasst, ei­ne Stra­fe, rich­ti­ger wohl Scha­den­er­satz, für die Au­to­fah­rer zu er­strei­ten. Wo liegt der Un­ter­schied?

Wo die Gier re­giert

Seit En­de des Ban­ken­crashs, sa­niert auf Kos­ten der Steu­er­zah­ler, weil „too big to fail“, hat sich im ethi­schen Be­reich des Groß­kon­zerns VW nichts ge­än­dert. Der best­be­zahl­te Ma­na­ger ei­nes DAX-Un­ter­neh­mens hat na­tür­lich nichts ge­wusst. Er hat ja gera­de ei­nen in­ter­nen Macht­kampf er­folg­reich für sich ent­schie­den. Ir­gend­je­mand muss die­sen Be­trug an­ge­ord­net ha­ben und nie­mand im Kon­zern hat­te den Mumm, da­ge­gen vor­zu­ge­hen. 18 Mil­li­ar­den Dol­lar mög­li­che Stra­fe; Win­ter­korn ver­dien­te 2014 knapp schlap­pe 16 Mil­lio­nen Eu­ro.

Schein­hei­lig­keit

Ja, wirk­lich tra­gisch, dass VW Kun­den und Staa­ten der­ma­ßen ge­täuscht hat. Noch viel tra­gi­scher ist al­ler­dings die Tat­sa­che, dass sich ei­ner der größ­ten Um-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.