Er war nie wirk­lich sau­ber

Der Die­sel­mo­tor hat im­mer nur un­ter Aus­blen­dung sei­ner Um­welt­fol­gen funk­tio­niert. Aber er ist halt prak­tisch.

Kleine Zeitung Steiermark - - | THEMA - THE­MA-TEAM: GER­HARD NÖHRER, KA­RIN RIESS, ERNST SIT­TIN­GER

Steht am En­de des Selbst­zün­ders ein ähn­li­cher Kri­mi wie an sei­nem An­fang? Am 29. Sep­tem­ber 1913 kam sein Er­fin­der Ru­dolf Die­sel un­ter un­ge­klär­ten Um­stän­den ums Le­ben. Er ver­schwand auf ei­nem Schiff im Är­mel­ka­nal.

Mehr als 100 Jah­re spä­ter birgt der VW-Die­selskan­dal ge­nü­gend Spreng­stoff, um das ver­brauchs­ar­me Mo­tor­kon­zept des ge­lern­ten Käl­te­tech­ni­kers in die Luft zu spren­gen. Der Die­sel wird uns zwar er­hal­ten blei­ben – aber nur, weil er im Kampf um nied­ri­ge CO2-Wer­te der­zeit nicht er­setz­bar ist. Ein Mo­tor in der Not, so­zu­sa­gen.

Ob man den Selbst­zün­der für ei­ne im Pkw-Ver­kehr brauch­ba­re Tech­no­lo­gie hält, wur­de im­mer schon durch die an­ge­leg­ten Maß­stä­be be­stimmt. Zu­nächst dau­er­te es ein­mal rund 90 Jah­re, bis der 1897 er­fun­de­ne Mo­tor über­haupt breit im Stra­ßen­ver­kehr Ein­zug hielt. Noch bis tief in die 1970er-Jah­re hin­ein war die Ver­brei­tung auf Mer­ce­des­Ta­xis und ei­ni­ge Peu­geot-Mo­del­le be­schränkt.

Erst der Tur­bo­la­der und die Di­rekt­ein­sprit­zung mach­ten den Die­sel vor 25 Jah­ren breit ver­kehrstaug­lich. Jetzt konn­te ex­ak­ter als je zu­vor die rich­ti­ge Men­ge Sprit in die Brenn­räu­me ge­spritzt wer­den. Nicht nur das be­rüch­tig­te „Na­geln“war vor­bei, es gab auch mehr Leis­tung bei we­ni­ger Ver­brauch.

Die schmut­zi­ge Wahr­heit

Die schmut­zi­ge Wahr­heit aber blieb: Das klas­si­sche Ru­ßen ist ein Kern­pro­blem des Die­sel. Par­ti­kel­fil­ter hal­fen nur be­dingt. Die klei­nen Ruß­par­ti­kel ver­schärf­ten das Fe­in­staub-Pro­blem in Bal­lungs­räu­men.

Der CO2-Aus­stoß ist zwar ge­rin­ger als beim Ben­zi­ner. Vor dem Hin­ter­grund der stren­gen EU-Ab­gas­nor­men, die ab 2021 für die Neu­wa­gen­flot­te ei­nes Her­stel­lers den Grenz­wert von 95 Gramm CO2 je Ki­lo­me­ter vor­schrei­ben, ist der Die­selPkw da­her un­ver­zicht­bar.

Kon­ter­ka­riert wird der „Um­welt­er­folg“durch den Aus­stoß krebs­er­re­gen­der Stick­oxid-Ver­bin­dun­gen (NOx) beim Die­sel. Auch hier wird stän­dig an den Ab­gas­nor­men ge­dreht. Um die jüngs­te Norm Eu­ro 6 zu er­fül­len, setzt die Bran­che auf die Bei­mi­schung von Harn­stoff. Das Wun­der­mit­tel na­mens AdBlue, be­ste­hend aus hochrei-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.