An­ge­klag­ter sprach plötz­lich­vonNot­wehr

17-Jäh­ri­ger hat­te sei­nen Kon­tra­hen­ten bei AMSKurs er­sto­chen – Ver­hand­lung wur­de ver­tagt.

Kleine Zeitung Steiermark - - | ÖSTERREICH -

Ein 17-Jäh­ri­ger muss­te sich ges­tern we­gen Mor­des vor ei­nem Wie­ner Schwur­ge­richt ver­ant­wor­ten, weil er im März bei ei­nem Deutsch­kurs des AMS ei­nen 31-Jäh­ri­gen mit ei­nem Mes­ser ge­tö­tet hat­te. Beim Pro­zess mach­te der jun­ge Mann plötz­lich völ­lig an­de­re An­ga­ben als noch vor der Po­li­zei. Er will in Not­wehr ge­han­delt ha­ben, da er von dem 31-Jäh­ri­gen zu­vor mit dem Um­brin­gen be­droht wor­den war. Der Mann, den er bei dem Kurs ken­nen­ge­lernt hat­te, ha­be ihn mehr­fach be­droht, er ha­be Angst um sein Le­ben ge­habt. Des­halb ha­be er die Mes­ser zur Ver­tei­di­gung ein­ge­steckt. „Ich möch­te mich ent­schul­di­gen. Ich be­reue es, dass ein Mensch ge­tö­tet wur­de“, sag­te der Be­schul­dig­te. Aber: „Ich woll­te ihn nicht um­brin­gen.“Der 17-Jäh­ri­ge be­kann­te sich des­halb nur teil­wei­se schul­dig.

Der 17-Jäh­ri­ge kam En­de 2013 ge­mein­sam mit sei­ner Mut­ter und sei­ner Schwes­ter aus Af­gha­nis­tan nach Wi­en. Um in Ös­ter­reich sei­nen Haupt­schul­ab­schluss nach­zu­ho­len, be­such­te er ab De­zem­ber 2014 ne­ben­bei ei­nen Deutsch­kurs beim AMS in Lie­sing. Dort traf er auf sein spä­te­res Op­fer, ge­riet mit die­sem im März in Streit und es kam zur fol­gen­schwe­ren Aus­ein­an­der­set­zung.

Ob­wohl al­le ges­tern zu Ge­richt ge­la­de­nen Tat­zeu­gen aus­sag­ten, dass der 31-Jäh­ri­ge, der ei­ne Frau und zwei Kin­der (drei Jah­re und vier Mo­na­te alt) hin­ter­lässt, den Be­schul­dig­ten im Vor­feld we­der at­ta­ckiert oder mit dem To­de be­droht hat­te, blieb der 17-Jäh­ri­ge bei sei­ner Aus­sa­ge, in Not­wehr ge­han­delt zu ha­ben. Viel­mehr be­zich­tig­te der An­ge­klag­te die Zeu­gen der Lü­ge. Dar­auf­hin wur­de der Pro­zess für wei­te­re Aus­sa­gen auf No­vem­ber ver­tagt. Dem Be­schul­dig­ten dro­hen im Fall ei­nes Schuld­spruchs bis zu 15 Jah­re Haft.

Der 17-jäh­ri­ge An­ge­klag­te

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.