24 Auf­la­gen für die Kn­ab­ber­fisch’

Be­schei­dBes im ku­rio­sen Rechts­streitRech ist da.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ - MICHAEL SARIA

des im An­trag dar­ge­leg­ten Sach­ver­hal­tes

der (Gat­tung und Höchst­zahl

ver­an­tTie­re, Rä­um­lich­kei­ten,

zwei Mal wort­li­che Per­so­nen,

pro Be­cken) täg­li­che Be­hand­lung

un­auf­ge­for­dert sind der Be­hör­de schrift­lich mit­zu­tei­len.“

Ob­wohlbw die Tier­schutzom­buds­frau be­ru­fen hat­te, darf ein Gra­zer in sei­nem Sa­lon in Wet­zels­dorf­zels­do wei­ter­hin Kn­ab­ber­fi­sche (Gar­ra(G Ru­fa) zur Pe­di­kü­re ein­set­zen­ein­setz – so lan­ge er 24 Auf­la­gen ein­hält,ein wie es im fri­schen Be­schei­dBe­sche des Lan­des­ver­wal­tungs­ge­richt­s­tungs­ge heißt. Ei­ni­ge die­ser Auf­la­genAuf­la­ge stel­len wir an die­ser Stel­leSt ll vor.

darf ma­xi­mal 1 cm Kör­per­län­ge Fisch pro Li­ter Was­ser be­tra­gen. Falls not­wen­dig, sind die Fi­sche frü­her als drei Jah­re Nut­zung an den Züch­ter zu re­tour­nie­ren. Die Fi­sche wer­den in min­des­tens 250-Li­ter-Be­cken (. . .) ge­hal­ten.“ „Die Be­leuch­tung ist mit ei­ner Zeit­schalt­uhr zu re­geln, so­dass die Be­cken je­den Tag, auch Sonn­tag und Fei­er­tag, min­des­tens acht St­un­den lang be­leuch­tet wer­den. (. . .) Die Dun­kel­pha­se be­trägt min­des­tens acht St­un­den.“

„Die Fisch­be­satz­dich­te

„We­sent­li­che Än­de­run­gen

„Es sind ma­xi­mal

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.