Ei­ne Re­form, die ei­ner Meis­ter­schaft wür­dig ist

Aus fünf mach acht – die Aus­tri­an Foot­ball Le­ague wird um drei Ver­ei­ne auf­ge­stockt.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIRER- SPORT -

AME­RI­CAN FOOT­BALL. Es war längst über­fäl­lig und am En­de so­gar not­wen­dig – die Auf­sto­ckung der Aus­tri­an Foot­ball Le­ague (AFL). Mit fünf Ver­ei­nen wur­de in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ge­spielt. Stän­dig mit der Ru­te der BSO im Fens­ter. Denn Meis­ter­schaf­ten mit we­ni­ger als sechs Mann­schaf­ten gel­ten künf­tig nicht mehr als ös­ter­rei­chi­sche Meis­ter­schaf­ten.

Al­so wer­den 2016 ne­ben Meis­ter Ti­rol, den Graz Gi­ants, den Vi­en­na Vi­kings, den Danube Dra­gons und den Prag Black Pan­thers drei wei­te­re Mann­schaf­ten spie­len: die Blue De­vils aus Ho­hen­ems, die Möd­ling Ran­gers und die Ljublja­na Sil­ver­hawks. „Das war un­ser Ziel“, freut sich Ver­bands­prä­si­dent Michael Eschlböck über den Zu­wachs.

Neue­run­gen gibt es auch beim Mo­dus. Erst­mals wird es vor dem Halb­fi­na­le ei­ne Wild­Card-Run­de wie in der NFL ge­ben. Da­mit ver­dop­pelt sich die Ge­samt­an­zahl der Par­ti­en na­he­zu von 23 auf 45 Spie­le. Span­nend wird es aber nicht nur im Ti­tel­kampf. Denn ab der Sai­son 2016 steigt fix der Letz­te in die Di­vi­si­on I ab, der dor­ti­ge Meis­ter in die AFL auf. Und die Se­mi­fi­na­lis­ten dür­fen zwei Le­gio­nä­re auf der Ka­der­lis­te ha­ben und ein­set­zen. Al­le an­de­ren dür­fen drei Le­gio­nä­re ha­ben und zwei ein­set­zen. AFBÖ-Prä­si­dent Michael Eschlböck

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.