Neu­es Tran­sit­quar­tier

Flücht­lin­ge in ei­nem ehe­ma­li­gen Su­per­markt.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIERMARK -

WA­GNA. Auf der Su­che nach neu­en Tran­sit­quar­tie­ren für Flücht­lin­ge wur­de das Lan­des­po­li­zei­kom­man­do in Wa­gna fün­dig. Der seit April ge­schlos­se­ne Mer­kurMarkt in der Mar­bur­ger Stra­ße soll bis zu 500 Men­schen ei­ne vor­über­ge­hen­de Un­ter­kunft bie­ten. Noch ver­han­delt das Lan­des­po­li­zei­kom­man­do mit dem Re­weKon­zern, doch schon An­fang nächs­ter Wo­che könn­ten die ers­ten Flücht­lin­ge ein­zie­hen.

Be­treut wer­den sol­len sie vom Ro­ten Kreuz, das dann sei­ne pro­vi­so­ri­sche Zelt­stadt am Grenz- über­gang Spiel­feld ab­bau­en wird. Dort be­treibt die Po­li­zei wei­ter­hin ih­re Sam­mel­stel­le, von dort sol­len die Flücht­lin­ge in Bus­sen nach Wa­gna ge­bracht wer­den.

Am Mon­tag soll das In­nen­mi­nis­te­ri­um auch den Plan der Lan­des­po­li­zei­di­rek­ti­on ab­seg­nen, wo­nach 150 Po­li­zis­ten der Ein­satz­ein­heit für „Mi­gra­ti­ons­an­ge­le­gen­hei­ten“ab­ge­stellt wer­den. Um den Per­so­nal­stand auf den Pos­ten zu hal­ten, wer­den im Ok­to­ber die Fort­bil­dun­gen aus­ge­setzt, sagt Vi­ze-Lan­des­po­li­zei­di­rek­tor Man­fred Ko­me­ri­cky. Und: „Es wer­den kei­ne In­spek­tio­nen ge­schlos­sen.“Wenn nö­tig, müs­sen Be­am­te aus an­de­ren Bezirken aus­hel­fen.

Das Bun­des­heer un­ter­stützt die Po­li­zei nun an drei wei­te­ren Grenz­über­gän­gen (Mureck, Si­chel­dorf, Lan­gegg) und pa­trouil­liert ent­lang der grü­nen Gren­ze. Ein Zug be­zieht in der ehe­ma­li­gen Mikl-Ka­ser­ne Bad Rad­kers­burg Quar­tier.

Ge­mein­sam.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.