Mit den Mas­sen Krank­hei­ten ein­ge­schleppt wer­den?

Kleine Zeitung Steiermark - - | PRO & KONTRA -

Die Lan­des­sa­ni­täts­di­rek­ti­on Stei­er­mark ver­neint. „Es sind Ärz­te, Sa­ni­tä­ter etc. vor Ort, die den Men­schen hel­fen. Häu­fig sind Ver­küh­lun­gen zu be­han­deln oder Ver­let­zun­gen am Be­we­gungs­ap­pa­rat.“Flücht­lin­ge, die wei­ter­rei­sen, müs­sen sich kei­ner Un­ter­su­chung stel­len. Asyl­wer­ber wer­den hin­ge­gen me­di­zi­nisch un­ter­sucht. Für „ge­fähr­li­che Krank­hei­ten“gibt es spe­zi­el­le Ablauf­plä­ne – egal ob Flücht­ling, Tou­rist oder Stei­rer.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.