. Flücht­lin­ge Zü­ge und Park­an­la­gen ver­un­stal­ten?

Kleine Zeitung Steiermark - - | PRO & KONTRA -

„Van­da­lis­mu­s­ähn­li­che Zu­stän­de gibt es grund­sätz­lich nicht“, sagt ÖBB-Spre­cher Chris­toph Posch, aber „ein­zel­ne der­ar­ti­ge Ak­tio­nen“sei­en nie voll­stän­dig aus­zu­schlie­ßen. Zu­sätz­li­che Rei­ni­gungs­maß­nah­men sei­en not­wen­dig, weil die Zü­ge „ein­fach in­ten­siv und für lan­ge Rei­sen ge­nutzt wer­den“. Zu­dem kom­men Ge­ruchs­und – wie bei Rou­ti­ner­ei­ni­gun­gen – Des­in­fek­ti­ons­mit­tel zum Ein­satz.

Auch an Sam­mel­stel­len, wo bis zu meh­re­re Tau­send Men­schen Zwi­schen­stopp ma­chen, fällt mehr Mist an. Tat­säch­lich wird viel ein­fach lie­gen ge­las­sen. Aber auch bei Volks­fes­ten, Fes­ti­vals und im Sta­di­on blei­ben Müll­ber­ge zu­rück. Vi­ze-Lan­des­po­li­zei­di­rek­tor Man­fred Ko­me­ri­cky: „Ich könn­te nicht be­haup­ten, dass Flücht­lin­ge die An­la­gen mut­wil­lig ver­wüs­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.