Vie­le hel­fen­de Hän­de und ih­re

Ro­tes Kreuz, Ca­ri­tas, Sa­ma­ri­ter­bund oder pri­va­te Initia­ti­ve: Der „Sonn­tags­stei­rer“geht heu­te stell­ver­tre­tend an al­le Eh­ren­amt­li­chen in der Flücht­lings­hil­fe.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - BEN­JA­MIN BARTEDER

SONN­TAG,

D27. SEP­TEM­BER 2015, SEI­TE 16 as En­ga­ge­ment der Zi­vil­ge­sell­schaft ist schlicht­weg un­glaub­lich“, ant­wor­tet Jo­sef Rin­ner, Ein­satz­lei­ter des Ar­bei­ter­sa­ma­ri­ter­bun­des Stei­er­mark, wenn man ihn nach sei­nen Ein­drü­cken der letz­ten Wo­chen fragt. Egal ob Schwarzl-Hal­le, Haupt­bahn­hof, Prak­ti­ker- oder ehe­ma­li­ge Bellaf­lo­ra-Hal­le: Über­all sind sie un­ter­wegs, die eh­ren­amt­li­chen Hel­fer. Und vie­le Men­schen brin­gen Sach­spen­den. Mitt­ler­wei­le sind es man­cher­orts so vie­le, dass es schon schwie­rig wird, die­se zu sor­tie­ren.

An­de­re kom­men, um zu blei­ben, um mit an­zu­pa­cken. Die Fra- ge ist: Wer sind die­se Hel­fer und wie ko­or­di­nie­ren sie sich?

„Vor al­lem bei Ju­gend­li­chen ist in­ter­es­sant, dass nur we­ni­ge Ver­eins­mit­glie­der sind, die kom­men ein­fach und hel­fen spon­tan. Dar­auf müs­sen wir uns in Zu­kunft ein­stel­len und Mög­lich­kei­ten bie­ten“, sagt Rin­ner.

An­ruf, Mail, Face­book

und

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.