Er singt, wie ihm der Schna­bel ge­wach­sen ist

Er­win R. baut in sei­ner Mu­sik auf Dia­lekt. Am Sams­tag spielt er im Kin­der­dorf am St­ein­berg beim Be­ne­fiz­kon­zert.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ - THO­MAS KUHELNIK HEU­TE MOR­GEN

Fünf Jah­re ist es nun her, dass sich Er­win Rei­sin­ger ei­nen lang ge­heg­ten Traum er­füll­te. Er stell­te schwe­ren Her­zens nach zehn Jah­ren den Bass bei sei­ner „Ehe­band“Jerx bei­sei­te, um sein Glück als Dia­lekt­mu­si­ker zu fin­den. „Wenn man et­was zu sa­gen hat, muss man es nicht hin­ter ei­ner Fremd­spra­che ver­ste­cken“, lau­tet seit­dem sein Cre­do. Die Mun­d­art ist bei sei­nem Pro­jekt „Er­win R.“ in St­ein ge­mei­ßelt. Egal ob er so­lo oder mit sei­ner bunt ge­misch­ten „Ba­ga­ge“auf­tritt: „I red so, wie i red. Wie­so su­it i an­dast sin­g­an?“

Der heu­te 36-Jäh­ri­ge sie­del­te nach der Ma­tu­ra von Wolfs­berg nach Graz. Um zu ar­bei­ten und nicht der Uni we­gen. Ein In­stru­ment zu stu­die­ren, er­schien ihm da­mals näm­lich falsch: „Ich hat­te Angst, Mu­sik da­nach nur noch ana­ly­tisch statt mit dem Her­zen hö­ren zu kön­nen.“In­zwi­schen ist er stu­dier­ter Bas­sist. Die Angst war un­be­grün­det. Das Herz blieb.

Ruck­sack an Er­fah­run­gen

Rei­sin­ger such­te von Graz aus auch die Fer­ne. Auf ei­ner Rei­se durch Asi­en blieb er einst hän­gen – in ei­nem bur­me­si­schen Flücht­lings­la­ger in Thai­land: „Wahn­sinn. Dort wur­de ich so warm­her­zig auf­ge­nom­men. Ob­wohl selbst nie­mand wuss­te, ob es am nächs­ten Tag noch Es­sen gibt.“Gera­de we­gen die­ser Er­fah­run­gen ge­he ihm die ak­tu­el­le Flücht­lings­si­tua­ti­on sehr na­he: „Lei­der ha­ben vie­le in Ös­ter­reich Angst, dass ei­nem ir­gend­je­mand die Krü­mel vom Schnit­zel we­gisst.“

Dass auch hier vie­le Hil­fe brau­chen, weiß er. Ge­mein­sam mit Bands wie The Up­town Mo­no­to­nes, The Ro­set­ti Sis­ters oder Bot­schArt spielt Er­win R. des­halb am 3. Ok­to­ber ab 14 Uhr ein Be­ne­fiz­kon­zert im An­ton-Afrit­schKin­der­dorf am St­ein­berg bei Graz. Der Rein­erlös die­ses „St­ein­bruch­fests“kommt den dort woh­nen­den Kin­dern zu­gu­te. Hör­pro­be Neue Sing­le: Sou­ve­nir www.klei­ne­zei­tung.at/graz

Tel. 69 15 12 Apo­the­ken­not­dienst, Grup­pe 2: Nacht­dienst­wech­sel um 8 Uhr. Her­ren­gas­se 11, Bä­renA­po­the­ke Tel. 83 02 67 Münz­gra­ben­stra­ße 110, St.- Fran­zis­kus-Apo­the­ke Tel. 82 50 62 Apo­the­ke „Zum Tel. 32 21 29 Schlos­sTel. 58 23 51

gu­ten Hir­ten“

apo­the­ke

Kal­va­ri­en-

Tel. 68 42 66 Apo­the­ke im Ci­typark Tel. 76 47 78 Unterpremstätten, Haupt­stra­ße 95, St.-Tho­mas-Apo Tel. 0 31 36/54 4 70 Zahn­ärz­te­not­diens­te 10 bis 12 Uhr: Dr. Ger­lin­de Sup­pan, Eli­sa­beth­stra­ße 65/ II Tel. 38 35 27

Dr. Hel­ga Stessl, Hart, Jo­sef- Hart­mann- G. 22 Tel. 49 39 49 Dr. Egon Pon­gratz, Tel. 82 42 49 Schmerz­am­bu­lanz LKH-Zahn­kli­nik Tel. 385- 80718 Kli­nisch-Fo­ren­si­sche Un­ter­su­chungs­stel­le – Un­ter­su­chung nach Ge­walt u. Miss­brauch 0664/843 8241 Tier­ärztl. Not­dienst Tel. 68 11 18 Tier­ret­tung Tel. 0676/55 08 943 Mo­bi­les Pal­lia­tiv­team

Tel. 0664/220 11 44 Te­le­fon­seel­sor­ge Tel. 142 Pries­ter­not­ruf Tel. 0676/8742 6177 An­ony­me Ge­burt und Ba­by­klap­pe Tel. 0800/83 83 83 Frau­en­haus Tel. 42 99 00 Män­ner­not­ruf Tel. 0800/246 247 Not­schlaf­stel­le für Ju­gend­li­che bei Kri­sen Tel. 48 29 59 Tartaru­ga – Schutz und Hil­fe für Ju­gend­li­che Tel. 050/ 7900 3200

Fär­ber­gas­se 6 Hil­fe für Op­fer von Ge­walt und Mob­bing­be­ra­tungs­stel­le Tel. 77 41 99 Not­schlaf­stel­le Vin­zitel Auf­nah­me Tag und Nacht Tel. 58 58 05 Vin­zi- Frau­en­not­schlaf­stel­le Haus Ro­sa­lie Tel. 58 58 06 Sankt Os­wald bei Plan­ken­warth. Mit­tel­alt­er­fest mit Aus­stel­lung auf der Lud­wigs­burg, ab 10 Uhr. El­tern-Kind-Zen­trum. Work­shop „Tra­gen vor dem Bauch und auf dem Rü­cken“, 9 bis 12 Uhr; Ers­te Hil­fe bei Not­fäl­len mit Kin­dern, Pe­ters­gas­se 44, 20 bis 22 Uhr. In­fo­tel.: 37 81 40.

Man­ches schrei­be man ja für den Ei­mer, lacht Er­win R. Manch­mal las­sen sich die­se Tex­te aber auch für ein Fo­to­shoo­ting ver­wen­den

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.