Gut, aber nicht gut ge­nug

Die 99ers muss­ten sich in Linz ge­schla­gen ge­ben. Punk­te wa­ren aber nicht au­ßer Reich­wei­te.

Kleine Zeitung Steiermark - - | SPORT -

Ein So­lo, ein Ha­ken und Se­bas­ti­an Dahm war chan­cen­los. Ex-Gra­zer Rob Hi­sey be­zwang den Kee­per der Gra­zer in der 51. Mi­nu­te und stell­te auf 3:2. Es war Dahms ein­zi­ger Pat­zer und Graz konn­te nicht mehr nach­le­gen. Dass DaSil­va noch zum 4:2 ins lee­re Tor ge­trof­fen hat, ist letzt­lich voll­kom­men egal. Den Lin­zern ist so­mit die Re­van­che für die Nie­der­la­ge im ers­ten Du­ell ge­lun­gen und Graz muss­te die fünf­te Nie­der­la­ge im sechs­ten Spiel ein­ste­cken.

Da­bei hät­ten sich die 99ers durch­aus ei­nen Punkt in der Stahl­stadt ver­dient. Das Re­zept war das glei­che, wie in der ers­ten Par­tie: Hin­ten si­cher ste­hen und mit Kon­tern den Lin­zern im­mer wie­der Na­del­sti­che ver­pas­sen. Das ers­te Drit­tel ge­hör­te Linz. Nach dem 0:1 jus­tier­te Trai­ner Todd Bjorkstrand ein we­nig an den Li­ni­en her­um und nach der Pau­se ka­men die Gra­zer auf, wa­ren eben­bür­tig, pha­sen­wei­se so­gar bes­ser. In der 56. Mi­nu­te gab es ei­ne strit­ti­ge Si­tua­ti­on: Gaf­fal wur­de in ei­nem Kon­ter mit dem Schlä­ger im Ge­sicht er­wischt – der Lin­zer wä­re durch ge­we­sen, doch die Pfei­fe des Un­par­tei­ischen blieb stumm. Hät­te er Foul ge­ge­ben, wä­re es Pen­al­ty ge­we­sen, doch da­für war es zu we­nig.

Am Frei­tag kommt es im Bun­ker al­so zum „Kel­ler­du­ell“zwi­schen Graz und Lai­bach, das ge­gen die Ca­pi­tals 3:5 ver­lo­ren hat. Bis da­hin wer­den Matt For­na­ta­ro und Vic­tor Pa­ne­lin Borg wohl wie­der ein­satz­be­reit sein, wenn­gleich die jun­gen Ös­ter­rei­cher brav in die Bre­sche ge­sprun­gen sind. Mit Da­ni­el Nat­ter schaff­te es ein Ei­gen­bau­spie­ler so­gar in die ers­te Li­nie. Das hat es in Graz schon sehr lan­ge nicht mehr ge­ge­ben. „Die jun­gen Spie­ler ha­ben ei­ne gu­te Leis­tung ge­zeigt“, sag­te Ko-Trai­ner Ivo Jan, „wir ha­ben wirk­lich gut ge­spielt. Es ist scha­de, denn die drei Punk­te wä­ren mög­lich ge­we­sen.“

Da ist es pas­siert: Rob Hi­sey ließ den sonst star­ken Se­bas­ti­an Dahm aus­stei­gen und schob zum 3:2 ein

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.