Be­tö­ren­de

„Der fer­ne Klang“von Franz Schreker ern­tet zum Sai­son­auf­takt an der Gra­zer Oper ein­hel­li­ge Zu­stim­mung. Dirk Kaf­t­an di­ri­giert ein schil­lern­des Orches­ter und ein glän­zendes En­sem­ble.

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR - ERNST NAREDI- RAI­NER

Un­ter ei­ner Pla­ne, die auch ein Zelt an­deu­ten könn­te, neh­men Gre­te und Fritz Ab­schied von­ein­an­der. Genau hier hal­ten sie ein­an­der nach fünf­zehn Jah­ren wie­der im Arm – aber nur für Mi­nu­ten, denn Fritz stirbt kurz nach der Wie­der­be­geg­nung mit sei­ner Ju­gend­lie­be.

Als die Ge­schich­te zwei­er Men­schen, die ein­an­der ver­pas­sen, er­zählt die Re­gis­seu­rin Flo­ren­ti­ne Klep­per den „Fer­nen Klang“von Franz Schreker, mit

Sou­ve­rän am Pult: Dirk Kaf­t­an dem No­ra Schmid ih­re In­ten­danz der Gra­zer Oper er­öff­net. Im eben­so kar­gen wie nüch­ter­nen, mehr­ge­scho­ßi­gen Büh­nen­bild von Mar­ti­na Segna, die mit zwei rie­si­gen Röh­ren­skulp­tu­ren, die an ei­ne Or­gel ge­mah­nen oder als sai­ten­lo­se Äols­har­fe ge­deu­tet wer­den könn­ten, der Sehn­sucht des Kom­po­nis­ten Fritz nach dem „fer­nen Klang“op­ti­sche Gestalt ver­leiht, in­sze­niert sie ziem­lich klar und oh­ne kom­men­tie­ren­de Bre­chun­gen ein Sta­tio­nen­dra­ma vom Schei­tern ei­ner Lie­be – wo­bei es ihr Ge­heim­nis bleibt, wa-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.