Rot-schwar­zer

Das Wah­l­er­geb­nis in Ober­ös­ter­reich liegt im Trend. Schon seit vie­len Jah­ren ver­lie­ren Rot und Schwarz an Blau-, Grün- und Nicht­wäh­ler.

Kleine Zeitung Steiermark - - | POLITIK -

Rein­hold Ent­hol­zer, der glück­lo­se SPÖ-Chef in Ober­ös­ter­reich, ist mit mi­nus 6,6 Pro­zent­punk­ten ei­gent­lich noch glimpf­lich da­von­ge­kom­men. Sechs Jah­re zu­vor hat­te noch Jo­sef Ackerl die Par­tei ge­führt und 13,4 Pro­zent­punk­te ver­lo­ren. Noch schlim­mer aber sieht die Ge­samt­bi­lanz für den Chef der Bun­des­par­tei aus. Seit Wer­ner Fay­mann die SPÖ 2008 über­nom­men hat, gin­gen sei­ner Par­tei 17 von 19 Wah­len ver­lo­ren. Die Aus­nah­men wa­ren Kärnten, wo die FPÖ im Jahr 2013 ge­ra­de­zu kol­la­bier­te, und ein klei­ner Zu­ge­winn bei den Eu­ro­pa­wah­len im Vor­jahr. Den Tief­punkt stellt Salz­burg dar, wo die SPÖ nicht nur 15,6 Pro­zent der Stim­men, son­dern auch den Lan­des­haupt­mann­ses­sel ver­lor.

Auch die ÖVP ver­lor bei 17 der letz­ten 19 Wah­len, nur in Kärnten und in Ober­ös­ter­reich (2009) ge­lan­gen Zu­ge­win­ne. Par­tei­chef Rein­hold Mit­ter­leh­ner, von des­sen Neu­start sich die Par­tei ei­ne Trend­wen­de er­hoff­te, muss­te in Vor­arl­berg, im Bur­gen­land, in der Stei­er­mark und nun in sei­ner Hei­mat Ober­ös­ter­reich schwe­re Ver­lus­te für die ÖVP hin­neh­men.

Um­ge­kehrt sieht die Bi­lanz der Frei­heit­li­chen aus. Sieht man von dem De­ba­kel in Kärnten ab, wo an ei­nem Tag 28,04 Pro­zent­punk­te ver­lo­ren gin­gen, muss­te die Par­tei le­dig­lich in Nie­der­ös­ter­reich, in Ti­rol und in Vor­arl­berg Rück­schlä­ge ver­zeich­nen. In der Stei­er­mark leg­te die Par­tei Heinz-Chris­ti­an Stra­ches gar um 16,1 Pro­zent­punk­te zu, in Ober­ös­ter­reich nun um 15,3.

Ro­ter Ta­bu­bruch

Wich­ti­ger noch als die Zah­len war für Stra­che, dass sich der bur­gen­län­di­sche SPÖ-Chef Hans Niessl trotz hef­ti­ger Pro­tes­te sei­ner Ge­nos­sen ent­schloss, ei­nen Par­tei­tags­be­schluss sei­ner Par­tei

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.