Ruf nach Tren­nung nach Mas­sen­schlä­ge­rei

Kleine Zeitung Steiermark - - | POLITIK -

BERLIN. Nach der Mas­sen­schlä­ge­rei in ei­nem Flücht­lings­not­quar­tier in Deutsch­land ist wie­der Ru­he ein­ge­kehrt. Am Sonn­tag hat­ten sich in der hes­si­schen Un­ter­kunft in Kas­sel-Cal­den 300 Al­ba­ner mit 70 Pa­kis­ta­nern ge­prü­gelt. Sie schlu­gen mit Stö­cken auf­ein­an­der ein und ver­sprüh­ten Reiz­gas. Ein Dut­zend Flücht­lin­ge und drei Po­li­zis­ten wur­den bei den Aus­ein­an­der­set­zun­gen ver­letzt. Aus­lö­ser war ei­ne Ran­ge­lei wäh­rend der Es­sen­aus­ga­be. 100 Pa­kis­ta­ner wur­den am Mon­tag mit Bus­sen in an­de­re Un­ter­künf­te ge­bracht. Po­li­zei­ge­werk­schaf­ter Jörg Ra­dek sprach sich für ei­ne ge­trenn­te Un­ter­brin­gung von Chris­ten und Mus­li­men aus. „Wir müs­sen al­les tun, um Ge­walt­aus­brü­che zu ver­hin­dern.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.