Er­folg

Mit dem 3:2-Sieg ge­gen Deutsch­land bei der Tisch­ten­nis-EM in Je­ka­te­r­in­burg hol­ten Ös­ter­reichs Her­ren erst­mals in der Ge­schich­te Gold im Te­am­be­werb. Ste­fan Fe­gerl ist Match­win­ner.

Kleine Zeitung Steiermark - - | SPORT - J OSCHI KOPP

Nichts sprach in die­sem Fi­na­le der Mann­schafts-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Je­ka­te­r­in­burg (RUS) für Ös­ter­reich ge­gen Deutsch­land. Der „gro­ße Bru­der“bot mit Di­mi­trij Owtscha­row die Num­mer fünf der Welt auf, hat­te da­hin­ter noch ei­nen in Frank­reich spie­len­den Patrick Baum. Doch das al­les konn­te Ro­bert Gar­dos, Ste­fan Fe­gerl und Da­ni­el Ha­be­sohn nicht schre­cken. Sie gin­gen mit dem Wis­sen ins Fi­na­le: „Wir ha­ben nichts zu ver­lie­ren, kön­nen nur über­ra­schen.“

Schon das Er­öff­nungs­match zwi­schen Gar­dos und Baum war ei­ne Schlüs­sel­par­tie. In den sie­ben bis­he­ri­gen Auf­ein­an­der­tref­fen be­hielt der Deut­sche vier Mal die Ober­hand, hat­te den 36-Jäh­ri­gen auch bei der letz­ten Aus­ein­an­der­set­zung ge­schla­gen. Baum lag schnell 2:0-Sät­ze vor­an, doch dann stell­te Ös­ter­reichs neu­er Te­am­chef Qiang-Li Qiang die Tak­tik sei­nes Schütz­lings um und dreh­te da­mit die Par­tie. Gar­dos ge­wann 3:2, stell­te auf 1:0 für Ös­ter­reich. Da­durch konn­te Fe­gerl ge­gen den haus­ho­hen Fa­vo­ri­ten Owtscha­row be­freit auf­spie­len. Das tat der 27-Jäh­ri­ge auch,

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.