Bur­gen, Bal­zen

Er ist ei­nes der größ­ten Film­pro­jek­te für den ORF: der Drei­tei­ler „Ma­xi­mi­li­an“. Zu Be­such am „Mit­tel­al­ter“-Set auf der Burg Rap­pot­ten­stein.

Kleine Zeitung Steiermark - - | TV & MEDIEN - J ULIA SCHAF­FER­HO­FER

Die Burg Rap­pot­ten­stein, die über dem Wald­vier­tel thront, ent­spricht dem Kli­schee ei­ner Burg: auf St­ein ge­baut und mit hüb­schen Tür­men und Zin­nen ver­ziert.

Hier ent­ste­hen der­zeit die Au­ßen­sze­nen des Wie­ner Hofs für den ORF/ZDF-Drei­tei­ler „Ma­xi­mi­li­an: Das Spiel von Macht und Lie­be“. Es nie­selt un­ge­müt­lich im In­nen­hof der Burg, aber nicht ge­nug für Re­gis­seur Andre­as Pro­chas­ka (sie­he In­ter­view links). Al­so hilft die Frei­wil­li­ge Feu­er- wehr nach. Mehr als 18.000 Li­ter Was­ser hat sie schon vor der Ka­me­ra ver­gos­sen. Das His­to­ri­enPro­jekt zehrt im Um­fang ein biss­chen vom Grö­ßen­wahn der Habs­bur­ger: 60 mit­tel­al­ter­li­che Dreh­or­te (Bur­gen, Schlös­ser, Stra­ßen­zü­ge) in Nie­der­ös­ter­reich, Un­garn und Tsche­chi­en. Zum Ein­satz kom­men 3000 Kom­par­sen, 550 Pfer­de und 100 Rüs­tun­gen. Das Bud­get liegt bei mehr als zehn Mil­lio­nen Eu­ro.

Habs­bur­ger-Wap­pen, Män­ner in Ket­ten­hem­den, auf­ge­spann­te Fel­le. Ein Set wie der wahr ge­wor­de­ne Bu­ben­traum. Wer die

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.