Tiefst­tem­pe­ra­tu­ren sind über­stan­den

In der Nacht hat­te es bis zu mi­nus 20 Grad, Don­ners­tag und Frei­tag wird es mil­der. Ab Sams­tag do­mi­niert aber wie­der die Käl­te in der Stei­er­mark – sie bleibt uns bis En­de Jän­ner er­hal­ten.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

WET­TER

Ster­nen­kla­rer Him­mel, da­zu ei­ne re­flek­tie­ren­de Schnee­de­cke: Das wa­ren die op­ti­ma­len Zu­ta­ten für ei­ne fros­ti­ge Nacht, die in ex­po­nier­ten La­gen die Tem­pe­ra­tu­ren auf bis zu mi­nus 20 Grad fal­len lie­ßen. Selbst im Sü­den soll­ten in der ver­gan­ge­nen Nacht bis zu -15 Grad ge­mes­sen wer­den. „Die Tiefst­tem­pe­ra­tu­ren ha­ben wir da­mit aber über­stan­den“, sagt Zamgme­teo­ro­lo­ge Al­bert Su­dy. Heu­te über­wiegt in der Stei­er­mark son­ni­ges Wet­ter, ein­zel­ne Hoch­ne­bel­schich­ten lö­sen sich bald auf. Ta­ges­höchst­wer­te lie­gen bei -7 bis -3 Grad.

Am Don­ners­tag wird es vor­über­ge­hend mil­der (Höchst­wer­te 4 Grad). In der Ober­stei­er­mark schneit es, in den Tä­lern kann es durch kur­zen Ein­schub mil­der At­lan­ti­kluft auch reg­nen. „Dann herrscht Glät­te­ge­fahr“, warnt Su­dy. Am Frei­tag be­kommt auch der Sü­den Schnee ab. Wie viel, bleibt of­fen, „das hängt noch da­von ab, wo sich bei uns das Adria-tief po­si­tio­niert“.

Am Sams­tag kehrt die Käl­te zu­rück: Es wird zwar nicht mehr ganz so fros­tig wie heu­te, da­für bleibt die Käl­te bis En­de Jän­ner. Chris­ti­an Penz

Die Schnee­si­cher­heit auf den Ro­del­hü­geln ist ga­ran­tiert, ges­tern wur­den sie im Sü­den an­ge­zu­ckert APA

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.