Plötz­lich bricht Hek­tik aus

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK | 19 - Von Tho­mas Pilch tho­mas.pilch@klei­ne­zei­tung.at

JJetzt kommt es dem Ver­neh­men nach rich­tig dick für Hart­berg. Nach­dem sich die Prü­fer der Ge­mein­de­auf­sicht durch Ber­ge von Ak­ten ge­wühlt ha­ben, dürf­te der Brief­trä­ger ei­nen ver­nich­ten­den Be­fund ins Rat­haus lie­fern: Die Stadt­vä­ter sol­len im Di­ckicht von Toch­ter­fir­men und Be­tei­li­gun­gen völ­lig den Über­blick ver­lo­ren ha­ben. 62,5 Mil­lio­nen Eu­ro aus dem Spar­kas­sen­ver­kauf wur­den bin­nen zehn Jah­ren rest­los ver­braucht.

Ih­nen kommt das be­kannt vor? Da­mit lie­gen Sie wohl rich­tig. Seit Jah­ren herrscht in Hart­berg we­gen der Fi­nanz­po­li­tik laut­star­ker Dau­er­zwist, Miss­trau­ens­an­trä­ge im Ge­mein­de­rat, Be­schwer­den bei der Auf­sicht und An­zei­gen beim Staats­an­walt in­klu­si­ve. Die Kon­se­quenz aus all dem Wir­bel? Bis­her kei­ne. etzt bricht plötz­lich Hek­tik aus. Doch egal ob beim Land oder im Hart­ber­ger Rat­haus: Nie­mand soll heu­te so tun, als hö­re er von der Mi­se­re zum ers­ten Mal. Den Ar­ti­kel zum Auf­we­cker fin­den Sie auf Sei­te 22

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.