Nun kennt Graz sei­ne Geg­ner

VSV und Znaim war­ten auf Graz in der Qua­li-run­de. Ge­gen Meis­ter Salz­burg setz­te es ein kla­res 0:4.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIRER-SPORT - Von Ge­org Michl

Nun ste­hen sie al­so fest, die Geg­ner der Graz 99ers in der Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de: Vil­lach, Znaim, Fe­her­var, Dorn­birn und Lai­bach wer­den mit den Gra­zern um die letz­ten zwei Ti­ckets für das Play-off kämp­fen. Die Gra­zer ha­ben das Spiel ge­gen Salz­burg klar mit 0:4 ver­lo­ren, aber Platz neun ge­hal­ten. Im Kampf um die Bo­nus­punk­te war­ten noch zwei Prü­fun­gen: Am Frei­tag spie­len die Gra­zer in Wi­en und die Ca­pi­tals wol­len die 100Punk­te-gren­ze kna­cken. Zu En­de geht der Gr­und­durch­gang die­sen Sonn­tag in Un­garn: Im ers­ten Du­ell bei Fe­her­var setz­te es ein 1:5, ei­ner der Sar­gnä­gel Ivo Jans, und auch die Un­garn brau­chen drin­gend Zähl­ba­res.

Es war nicht das Spiel des Jah­res, aber die 99ers ha­ben dem Meis­ter aus Salz­burg vor al­lem zu Be­ginn Pa­ro­li ge­bo­ten. Ge­spickt mit schmut­zi­gen Ein­la­gen hat­ten die Salz­bur­ger das Spiel in der Hand und dass Tho­mas Raffl nicht nur ein Hen­ker (1,93 Me­ter bei 103 Ki­lo­gramm) ist, son­dern auch ei­ne ex­qui­si­te Klin­ge führt, zeig­te er beim 1:0. Der Vil­la­cher ver­lud Se­bas­ti­an Dahm und hob die Schei­be staub­tro­cken ins Tor. Grund­los be­kommt man in der NHL auch kei­nen 575.000-Dol­lar-ver­trag wie der Stür­mer 2015. Graz war be­müht, doch nicht im Glück: Ei­ne Wel­ser-her­ein­ga­be von der Tor­ban­de wur­de von Ma­rio Pe­tro­vitz’ Ku­fe in Bil­lard­ma­nier un­halt­bar zum 0:2 ins Tor ge­lenkt. Re­la­tiv un­auf­ge­regt er­höh­ten der rauf­lus­ti­ge Hoch­kof­ler und Hug­hes noch auf 4:0.

Emo­tio­nal wur­de es vor dem ers­ten Bul­ly. „Ste­phen Wer­ner“, skan­dier­ten die Fans, wäh­rend der Us-ame­ri­ka­ner nach drei Jah­ren das Gra­zer Eis ver­las­sen hat. Der Stür­mer hängt die Schlitt­schu­he an den Na­gel: „Es ist schon ko­misch, nicht mehr zu spie­len“, sagt er, „es wa­ren drei sehr gu­te Jah­re in Graz und ich muss Dan­ke zu den rich­tig gu­ten Fans sa­gen.“Zwei Mo­na­te bleibt er noch in Graz, Ge­dan­ken um die wei­te­re Zu­kunft wird er sich spä­ter ma­chen.

Alex­an­der Feicht­ner und die 99ers wa­ren ge­gen Salz­burg in Be­dräng­nis GEPA

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.