Ein Star hat es satt

Ma­don­na kri­ti­siert die häu­fi­ge Dop­pel­mo­ral ge­gen­über Frau­en.

Kleine Zeitung Steiermark - - LEUTE -

Die öf­fent­li­che Kri­tik an Ma­don­nas Be­zie­hun­gen zu deut­lich jün­ge­ren Män­nern sind an der Pop­sän­ge­rin of­fen­bar nicht spur­los vor­über­ge­gan­gen. „Ich ha­be mich im­mer un­ter­drückt ge­fühlt“, sag­te die 58-Jäh­ri­ge jetzt in ei­nem In­ter­view mit dem Us­ma­ga­zin „Har­per’s Ba­zaar“. Die ne­ga­ti­ven Kom­men­ta­re zu ih­rem Lie­bes­le­ben sei­en vor al­lem dar­auf zu­rück­zu­füh­ren, „dass ich ei­ne Frau bin“, kri­ti­siert sie die Dop­pel­mo­ral der Ge­sell­schaft. „Ich ha­be Lieb­ha­ber, die drei Jahr­zehn­te jün­ger sind als ich. Das stört die Leu­te“, so die Us-di­va. Zu­dem ha­be sie sich ei­nem kon­ven­tio­nel­len Fa­mi­li­en­le­ben im­mer ver­wei­gert.

Zu­letzt war die zwei Mal ver­hei­ra­te­te Mut­ter von vier Kin­dern mit dem Mo­del aus der El­fen­bein­küs­te, dem fran­zö­si­schen Cho­reo­gra­fen Bra­him Zai­bat und dem nie­der­län­di­schen Tän­zer Ti­mor Stef­fens in Ver­bin­dung ge­bracht wor­den. Die drei Män­ner wa­ren zu dem je­wei­li­gen Zeit­punkt al­le­samt erst in ih­ren Zwan­zi­gern, mer­ken die Kri­ti­ker an.

Auch die sich häu­fen­den Fra­gen nach ei­nem mög­li­chen En­de ih­rer Kar­rie­re emp­fin­det die Sän­ge­rin zu­neh­mend als se­xis­tisch. „Hat je­mand zu Pa­blo Pi­cas­so ge­sagt: ‚Ok, du bist jetzt 80 Jah­re alt. Hast du nicht ge­nug Bil­der ge­malt?‘ Nein“, wet­tert Ma­don­na. „Ich ha­be die­se Fra­ge so satt.“Nach dem En­de ih­rer Welt­tour­nee „Re­bel Heart“im ver­gan­ge­nen Jahr will sie sich nun ei­nem neu­en Film na­mens „Lo­ved“wid­men. Da­für hat sie be­reits das Dreh­buch ver­fasst und will zu­dem Re­gie füh­ren.

Abou­bakar So­u­m­aho­ro AFP

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.