Schweins­ko­te­letts mit Blun­zen­fül­le

Kleine Zeitung Steiermark - - 44 MEIN TAG -

Zu­ta­ten für 4 Per­so­nen. 4 Schweins­ko­te­letts, 1/4 kg Sau­er­kraut, 1 meh­li­ger Erd­ap­fel, 15 dag Blut­wurst, Rind­sup­pe, 1 Knob­lauch­ze­he, 1 Scha­lot­te, Salz, Pfef­fer a. d. Müh­le, Küm­mel, Wa­chol­der­bee­ren, But­ter, Öl, Mehl Zu­be­rei­tung. Sal­zi­ges Sau­er­kraut zu­erst mit Was­ser ab­schwem­men. Ab­trop­fen las­sen und klein schnei­den. Die Scha­lot­te fein ha­cken und in et­was Öl an­düns­ten. Das Sau­er­kraut da­zu­ge­ben. Mit et­was Sup­pe auf­gie­ßen. Mit Pfef­fer, Küm­mel und Wa­chol­der­bee­ren wür­zen. Weich düns­ten. Den Erd­ap­fel ko­chen, schä­len und durch die Pres­se drü­cken. Un­ter das Sau­er­kraut mi­schen. Ab­schme­cken. Die Haut der Blut­wurst ab­zie­hen. Die Wurst in Schei­ben schnei­den. In Öl auf bei­den Sei­ten an­bra­ten. In die Ko­te­letts ei­ne Ta­sche schnei­den. Das Fleisch mit Blut­wurst und Sau­er­kraut fül­len. Die Öff­nung mit Zahn­sto­chern ver­schlie­ßen. Das Fleisch sal­zen und pfef­fern. In Mehl wen­den. Ei­ne Mi­schung aus Öl und But­ter er­hit­zen. Die Ko­te­letts auf bei­den Sei­ten rasch an­bra­ten. Die Knob­lauch­ze­he da­zu­ge­ben. Mit Sup­pe ab­lö­schen. Die Hit­ze re­du­zie­ren. Et­wa ei­ne Vier­tel­stun­de düns­ten. Erd­äp­fel da­zu rei­chen. CRASH­KURS Sa­gen Sie nicht ja, wenn Sie ei­gent­lich ein Nein mei­nen. Zwar ist das Flüs­tern der in­ne­ren Stim­me manch­mal sehr lei­se, Sie soll­ten sie aber den­noch nicht igno­rie­ren. Das ge­sel­li­ge Le­ben dürf­te zur­zeit bei Ih­nen auf vol­len Tou­ren lau­fen. Be­ruf­lich müss­ten Sie eben­falls mehr als aus­ge­las­tet sein. Die­ser Tag hat es wirk­lich in sich. Alt­her­ge­brach­tes bie­tet zwar die nö­ti­ge Si­cher­heit, doch soll­ten Sie ab und zu den Reiz des Neu­en nicht un­ter­schät­zen. Be­son­ders, wenn es um be­ruf­li­che Chan­cen geht. Mag es in Ih­rem Le­ben in dem ei­nen oder an­de­ ren Be­reich auch Ge­gen­wind ge­ben, Sie wer­den die Sa­che meis­tern. Be­son­ders Krea­ti­ve set­zen auf un­ge­wöhn­li­che Lö­sungs­we­ge. Als ein gern ge­se­he­ner Gast wer­den Sie nun bei Leu­ten Punk­te sam­meln kön­nen, die spä­ter für Sie wich­tig wer­den. Bei Part­ner­pro­ble­men soll­ten Sie sich et­was an­pas­sen. Kör­per und See­le be­fin­den sich nicht im­mer im Ein­klang, da­her muss mit leich­ten kör­per­li­chen Be­schwer­den ge­rech­net wer­den. Un­be­dingt mehr Ru­he in den All­tag brin­gen. Sie wer­den der­zeit be­son­ders an­fäl­lig für Kri­tik sein. Über­le­gen Sie sich ge­nau, wel­che Wor­te Sie wäh­len, und hal­ten Sie sich aus ei­nem Streit­ge­spräch lie­ber her­aus. Sie brau­chen sich nicht zu ver­ste­cken. Ih­re Leis­tun­gen spre­chen für sich. Jetzt sind Sie ge­frag­ter denn je. Nut­zen Sie die­se Mög­lich­kei­ten, um sich zu ver­wirk­li­chen. Ein Vor­ha­ben darf nicht nur von der Ver­nunft her als rich­tig be­ur­teilt wer­den. Wich­tig ist vor al­lem, dass man ein gu­tes Ge­fühl da­bei hat und sei­ner In­tui­ti­on folgt.

Wie sagt man das auf Eng­lisch?

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.