Neue Rad­we­ge ge­for­dert

Zu­neh­men­der Ver­kehr, Kri­tik, aber auch viel Lob: Die eins­ti­ge Ge­mein­de ent­wi­ckel­te sich zum Stadt­teil.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ -

Jen­seits der Ei­sen­bahn­stre­cke im Wes­ten von Graz thront das ba­ro­cke Schloss Eg­gen­berg. Die Adels­fa­mi­lie „zu Ek­chen­berg“er­bau­te den Edel­sitz im 17. Jahr­hun­dert. Um ihn her­um form­te sich zu­erst ei­ne Ge­mein­de, die wäh­rend des Zwei­ten Welt­krie­ges in Graz ein­ge­glie­dert wur­de. Das Schloss gab die­sem 14. Stadt­be­zirk sei­nen Na­men: Eg­gen­berg. Dort tref­fen heu­te, Jahr­hun­der­te spä­ter, länd­li­ches Flair auf Zen­trum­nä­he, Sied­lun­gen mit Ein­fa­mi­li­en­häu­sern auf Wohn­blö­cke in Bahn­hofs­nä­he. Un­se­re Be­zirks­tour führ­te uns zum Bau­ern­markt am Hof­bau­er­platz. Die Eg­gen­ber­ger sag­ten, dass sie den ver­blie­be­nen Grün­raum wie den Pla­butsch ge­nie­ßen. Der Be­zirk sei wie ein ei­gen­stän­di­ger Ort: mit Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten und Lo­ka­len, Ärz­ten und Apo­the­ken. Die In­nen­stadt ist den­noch nicht weit, der öf­fent­li­che Ver­kehr gut aus­ge­baut. Kri­tik­punkt: Mehr Woh­nun­gen be­deu­ten mehr Ver­kehr, Par­k­lö­sun­gen ge­be es aber kaum. Rad­we­ge – räum­lich ge­trennt von Fuß­we­gen – soll­ten aus­ge­baut wer­den.

Eg­gen­berg

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.