Der ge­teil­te Be­zirk

Be­such im Grü­nen: vom eins­ti­gen Burg-dorf zum Stadt­teil oh­ne Mit­te.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ | 37 - Ve­ro­ni­ka Lehr­ho­fer: Andre­as Fei­er­tag:

NAHVERKEHRSKNOTEN ALS LÖ­SUNG

Die grü­ne Ader am Stadt­rand wur­de schon im 12. Jahr­hun­dert als Dorf Gös­ting ge­grün­det. Da­mals war die Burg im Be­sitz des Ari­bo­nen Swi­ker von Gös­ting be­stim­men­des Zen­trum, um das sich 33 Bau­ern­hö­fe grup­pier­ten.

Viel Zeit ist seit­her ver­gan­gen, die Burg ist den Gra­zern als Rui­ne längst ans Herz ge­wach­sen, Zen­trum der Gös­tin­ger ist sie aber kei­nes mehr. Bei un­se­rer Be­zirks­tour, die uns im Shop­ping Nord halt­ma­chen ließ, stellt sich her­aus, dass Gös­tin­ger zwei Grün­de da­für se­hen: die Schlie­ßung des Bahn­über­gangs Weich­sel­baum­stra­ße und die Wie­ner Stra­ße selbst. Der auf­stre­ben­de Wohn­park Gös­ting und das Be­stre­ben, in der Nä­he ei­nen Nahverkehrsknoten zu er­rich­ten, könn­ten das Be­dürf­nis bald be­frie­di­gen.

„Das Ein­kaufs­zen­trum Shop­ping Nord ist mein Orts­zen­trum. Die An­bin­dung an den öf­fent­li­chen Ver­kehr ist für mich auch okay. Nur ei­nes wä­re wirk­lich not­wen­dig: ein grö­ße­rer Park-&-ri­de-park­platz.“ The­re­sia Tack­ner: „Im Ja­kob­münz-weg wird un­un­ter­bro­chen ge­parkt – auf ei­nem Grund­stück, das als Um­kehrsta­ti­on für Ein­satz­fahr­zeu­ge gilt. Ge­ne­rell ist Gös­ting be­nach­tei­ligt: Es gibt kei­nen Spiel­platz und kein Schwimm­bad.“ Len­ka und Chris­ti­an Klein­böck: „Es wird im­mer bes­ser mit dem öf­fent­li­chen Ver­kehr in Gös­ting, aber es gibt ei­ne ko­mi­scher­ad­weg­lö­sung.an­de­rer­seits: We­nigs­tens gibt es ei­ne.“

„In Gös­ting ist al­les vor Ort – au­ßer Park­plät­ze. Scha­de fin­de ich, dass im Shop­ping Nord für mich das Glei­che wie über­all an­ge­bo­ten wird. Wür­de man das än­dern, wür­de das auch das Ein­kaufs­zen­trum auf­wer­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.