Wo Rad­ler Angst ha­ben – und Jun­ge al­te Vil­len schüt­zen

Kon­flikt ums Nacht­le­ben ist ab­ge­flaut – jetzt gibt es an­de­re kri­ti­sche Be­zirks­the­men.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ - Phil­ipp Kul­mer. Max Pr­ein, Tao Kra­van­ja. Bar­ba­ra Am­reich.

BAUBOOM BE­WEGT DIE BÜR­GER

„Bür­ger­lich“ist ein Stich­wort, das je­dem Gra­zer ein­fällt, wenn vom Be­zirk Gei­dorf die Re­de ist. Bau­lich spie­gelt sich das in statt­li­chen Pa­lais und Vil­len wi-

„An der Bau­kul­tur im Be­zirk soll­te sich et­was än­dern. Ver­dich­tung ist okay, aber wo lie­gen die Gren­zen? Der Alt­be­stand im Vil­len­vier­tel ge­hört bes­ser ge­schützt“, for­dert der Gei­dor­fer. der. Dass die­se vie­ler­orts Neu­bau­ten wei­chen, stößt auch auf Kri­tik. Zu un­sen­si­bel wer­de der Be­zirk mit Spe­ku­la­ti­ons­ob­jek­ten ver­baut, zu teu­er sei­en die Woh­nun­gen für Fa­mi­li­en, zu sorg­los wer­de mit Grün­flä­chen um­ge­gan­gen, hört man in Ge­sprä­chen mit An­rai­nern oft. Auch wenn die meis­ten gleich­zei­tig die nach wie vor ho­he Le­bens­qua­li­tät im Be­zirk be­to­nen.

Als Aus­geh­vier­tel hat die Uni­ge­gend auch schon bes­se­re Zei­ten ge­se­hen, der Kon­flikt zwi­schen Nacht­schwär­mern und Be­woh­nern scheint der­zeit je­doch et­was ab­ge­flaut. „Zum Fort­ge­hen ist das Uni­vier­tel nicht das Gel­be vom Ei. Was Ca­fés be­trifft, ist die Zin­zen­dorf­gas­se toll, wei­ter au­ßer­halb im Be­zirk gibt es aber kaum et­was“, so die Stu­den­ten. Ge­org Josl. „Mich wun­dert, dass nicht mehr pas­siert“, kri­ti­siert Ge­org Josl den Sha­red Space am Son­nen­fels­platz. So­phie Scho­ber und Ju­lia Riedl spre­chen über­spitzt von ei­ner „To­des­zo­ne“, die sie als Rad­le­rin­nen mei­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.