Ge­fähr­li­che Ab­we­ge

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK | 15 - Von Bernd He­cke bernd.he­cke@klei­ne­zei­tung.at

TAou­ren­ge­her, Tief­schnee­lieb­ha­ber, Free­ri­der – seit Jah­ren gibt es bei uns den Trend zur Pis­ten­ab­kehr. Im­mer mehr Steirer su­chen Er­ho­lung und Aben­teu­er ab­seits prä­pa­rier­ter Hän­ge. Vie­le da­von bes­tens aus­ge­rüs­tet, mit Piep­serl, Spa­ten, Kennt­nis­sen in La­wi­nen­kun­de. Noch mehr aber mit Pul­ver­schnee-geil­heit, Ri­si­ko­freu­de und ge­pfleg­tem Ach­sel­zu­cken, wenn das Ge­fah­ren­schild mit der ent­ge­gen­ge­streck­ten Hand sie stop­pen soll­te.

Ges­tern erst gab es ei­ne Such­ak­ti­on, um ei­nen mög­li­cher­wei­se Ver­schüt­te­ten aus ei­nem La­wi­nen­ke­gel zu be­frei­en. Es war – Gott sei Dank – fal­scher Alarm. Mit­te der Wo­che hat sich ein 41-Jäh­ri­ger mit ei­nem Brief bei Hel­fern be­dankt, die ihm am 6. Jän­ner das Le­ben ge­ret­tet hat­ten, als er un­ter ei­nem Schnee­brett ver­schüt­tet ge­we­sen war. uch heu­te noch ist die La­wi­nen­ge­fahr er­heb­lich, ist Vor­sicht obers­tes Ge­bot. Kommt der Hang ein­mal ins Rut­schen, kann es schon vor­bei sein – auch für die Bes­ten. Oh ja, wir al­le kön­nen dem Reiz ge­fähr­li­cher Ab­we­ge er­lie­gen. Be­vor aber das Hirn aus­schal­tet, soll­te man noch ei­nen Ge­dan­ken dar­an ver­lie­ren, dass man auch an­de­re ge­fähr­det. Und sei­en es die Hel­fer, die zur Ret­tung her­an­ei­len. Den Ar­ti­kel zum Auf­we­cker fin­den Sie auf Sei­te 19

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.