Tref­fen der „Or­dens­brü­der“

Schüt­zen­hö­fer hef­tet gleich drei Lan­des­haupt­mann-kol­le­gen Or­den an. Mur­kraft­werk soll im Land­tag Mu­ni­ti­on für Graz-wahl­kampf ab­wer­fen.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - Bernd He­cke

Das Jahr ist noch jung und schon steht in der Au­la der Al­ten Uni in Graz der wohl höchs­te Po­lit-eh­ren­tag 2017 an. Schickt sich Her­mann Schüt­zen­hö­fer (ÖVP) doch an, gleich drei ak­ti­ven Amts­kol­le­gen den höchs­ten Or­den des Lan­des an­zu­hef­ten – das Gro­ße Gol­de­ne Eh­ren­zei­chen mit Stern. Und zwar: Ober­ös­ter­reichs Jo­sef Püh­rin­ger, Nie­der­ös­ter­reichs Er­win Pröll (bei­de ÖVP) und Wi­ens Mi­cha­el Häupl (SPÖ). Die bei­den Letzt­ge­nann­ten ha­ben ei­gent­lich an­de­re Sor­gen. Pröll ist mit sei­ner mit Steu­er­geld hoch do­tier­ten Pri­vat­stif­tung un­ter Be­schuss. Au­ßer­dem spielt er mit Rück­zugs­ge­dan­ken. Häupl schlägt sich in der Sp-wi­en mit Kri­tik und Rück­trit­ten her­um.

Das wird heu­te in Fest­tags­lau­ne kei­ne Rol­le spie­len, wenn man sich in al­tem Po­lit­stil von Lan­des­haupt­mann zu Lan­des­haupt­mann prunk­voll die Eh­re gibt. Da gibt es Dank und An­er­ken­nung. Ver­ge­ben (und ver­ges­sen?) sind al­so die Ge­fech­te um den Bau des Sem­me­ring-ba­sis-tun­nels, den Pröll jah­re­lang blo­ckiert hat­te.

Ein­ge­la­den hat Schüt­zen­hö­fer auch sei­nen Vor­gän­ger im Amt, Franz Vo­ves (SPÖ). Der wird dem Ver­neh­men nach die­sen Eh­ren­tag aber nicht mit sei­nen Ex-kol­le­gen be­ge­hen. Hin­ter­grund dürf­te sein be­las­te­tes Ver­hält­nis zu Häupl sein. Tief­punkt der Be­zie­hungs­kri­se: Nach ei­ner Vo­ves-re­de 2015, in der die­ser ei­ne schär­fe­re In­te­gra­ti­ons­po­li­tik ge­for­dert hat­te, at­ta­ckier­te ihn Wi­ens Bür­ger­meis­ter: „Ein So­zi­al­de­mo­krat soll wie ein So­zi­al­de­mo­krat re­den, nicht wie die Pe­gi­da.“

Ei­gent­lich klingt das ja nach ro­tem Gip­fel­tref­fen: Ab Schüt­zen­hö­fer, Pröll, Häupl – bes­tens ge­launt: Heu­te gibt es den höchs­ten Lan­des­or­den Don­ners­tag trifft man sich in Kap­fen­berg im Ho­tel Böh­lerstern zur Ab­ge­ord­ne­ten­kon­fe­renz. Es sind aber die Schwar­zen, die Schüt­zen­hö­fer hier zum Auf­takt des Po­lit-jah­res zu­sam­men­trom­melt. Zehn Jah­re lang fand die Kon­fe­renz in St. Ka­threin/hau­en­stein statt, 2016 in Bad Rad­kers­burg, um fort­an mit dem jähr­li­chen Tref­fen auf Re­gio­nal­tour zu ge­hen. Heu­er nun woll­te der Öv­po­bmann ei­ne In­dus­trie­stadt als Schau­platz für das Tref­fen.

Ein­mal mehr soll das – in Bau be­find­li­che – Mur­kraft­werk Mu­ni­ti­on für den Gra­zer Wahl­kampf ab­wer­fen. Die Grü­nen be­ru­fen da­zu am Di­ens­tag im Land­tag die Ak­tu­el­le St­un­de ein, um Fi­nanz­lan­des­rat und Kraft­werks­be­für­wor­ter Mi­cha­el Schick­ho­fer (SPÖ) in die Pflicht zu neh­men: „Die Di­vi­den­de der Ener­gie Stei­er­mark ist fürs Lan­des­bud­get un­ver­zicht­bar, da­her sind die Aus­wir­kun­gen ei­ner der­art ri­si­ko­rei­chen In­ves­ti­ti­on, wie es das Mur­kraft­werk dar­stel­len wür­de, auf künf­ti­ge Lan­des­haus­hal­te genau zu ana­ly­sie­ren und die Wirt­schaft­lich­keit zu hin­ter­fra­gen!“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.